Der animierte Kurzfilm „Green Life“ zeigt uns, wie animierte Kurfilme WIRKLICH gemacht werden

Published by Marco on

Es ist eine Anspielung darauf, dass heute irgendwie alles im Film mit Green Screen gemacht wird und da mitunter kaum noch richtig Sets oder praktische Effekte zu finden sind. Es ergibt Sinn, dass es so ist, aber es sieht bei diesen Behind-the-Scenes Videos oft auch einfach ein bisschen doof aus, wenn die Leute in ihren ganz okayen Kostümen (wenn überhaupt) in einem grünen Raum stehen.

Das mit dem Telefon finde ich dem Film hier übrigens am Schlimmsten. (via)

Categories: Film & TV

1 Comment

krims.krams (249) – Kühle-Herbst-Wochenend-Ausgabe – MonsŦropolis · 8. Oktober 2021 at 16:01

[…] kommt mit dem Rad 1920s Early Helicopters „Green Life“ – Wie animierte Kurzfilme WIRKLICH gemacht werden Die dreckige Reise eines Geldscheines: „DIRTY MONEY“ Watch some amazing cast […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!