Im russischen Kurzfilm „2050“ vermute ich eine leichte Roboterfeindlichkeit

Published by Marco on

Willkommen im Jahr 2050, ihr ledrigen Bastarde. Corona hat seine 303. Welle und Roboter sind überall und niemand mag sie. Oder manche mögen sie und andere wieder nicht, keine Ahnung. Auf jeden Fall sind sie Handelsvertreter und belästigen mehr oder minder friedliche Eremiten bei ihrem täglichen Business. Klar, dass man das als solcher nicht so gut findet und entsprechende Konsequenzen zieht.

Bei diesem Kurzfilm empfehle ich nicht nur die Untertitel einzuschalten, sondern auch das Auge für die Details zu öffnen. Die Leute haben sich hier wirklich sehr viel Mühe bei der Ausstattung gegeben und da Ende ist irgendwie auch ein bisschen knuffig. (via)

Categories: Film & TV

2 Comments

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 15. Dezember 2021 at 14:02

Im russischen Kurzfilm „2050“ vermute ich eine leichte Roboterfeindlichkeit https://t.co/jYQOjWaBtl

Zukunftsvision: Kurzfilm „2050“ - Einiges ist anders, anderes nicht · 15. Dezember 2021 at 21:01

[…] via: Marco, mit dem ich im Jahr 2050 bitte gemeinsam bei einem Bierchen auf dieses Video und die heutige Zeit zurückblicken möchte. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!