Steven Colbert und Teile des Casts rappen über die Großartigkeit von „Lord of the Rings“

Published by Marco on

Weihnachten bedeutet für mich vor allem, dass ich mal wieder den Herrn der Ringe anschaue, kiffe, wilde Theorien zusammenspinne und welche aus dem letzten Jahr verifiziere. Diese Tradition existiert in diesem Haushalt ungefähr so lange wie diese Pandemie, weil ich erst letztes Jahr damit anfing, als ich nicht zu meiner Mutti fahren konnte, den Herrn der Ringe anschaute, kiffte und wilde Theorien zusammenspann. Jedenfalls wird die Trilogie, oder viel mehr deren erster Teil, dieses Jahr 20 Jahre alt und weil Steven Colbert durchaus recht hat, wenn er sagt, dass das die #1 Trilly sei, sind Festivitäten, die einen Hobbit staunen ließen, durchaus angebracht. Allerdings hat es irgendwie jeder verbaselt, weswegen er es selbst in die Hand nahm, sich einige Leute aus dem Cast schnappte und sie zusammen mit Method Man und Killer Mike darüber rappen ließ. Anna Kendrick ist auch dabei.

„Thank you to Elijah Wood, Sean Astin, Billy Boyd, Dominic Monaghan, Hugo Weaving, Andy Serkis, Orlando Bloom, Viggo Mortensen, Method Man, Killer Mike, and Anna Kendrick for helping Stephen Colbert and Jon Batiste honor the 20th anniversary of Peter Jackson’s epic movie trilogy with this equally-epic rap video.“

Ich würde gerne über den Bart von Hugo Weaving reden. (via Maik, der Freund sprechen und eintreten darf (aber bitte vorher anrufen))


3 Comments

Maik · 21. Dezember 2021 at 14:28

Orlando Blooms Swag ist viel irritierender als Weavings Bart… o.O

    Marco · 22. Dezember 2021 at 14:06

    Ich hab das verdrängt, mein Gehirn konnte es einfach nicht begreifen.

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 21. Dezember 2021 at 13:40

Steven Colbert und Teile des Casts rappen über die Großartigkeit von „Lord of the Rings“ https://t.co/VGbz2jCg7q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!