Eine Roboter-Krabbe inmitten konventioneller Krabben

Published by Marco on

Es ist so geil und so schräg gleichermaßen. Für die BBC-Serie „The Islands’ of Spy in the Wild 2„, kommentiert von David Tennant, und sicherlich anschaubar mit einem brauchbaren VPN, das ihr eh haben und nutzen solltet, wurde eine schwangere Roboterkrabbe gebaut, die sich unter lebendige Krabben mischt, um deren Migration zu den Eiablageplätzen quasi live mit zu erleben. Dabei muss sie nicht nur Frogger-mäßig eine Straße überqueren, sondern wird von anderen Krabben für so echt gehalten, dass eine versucht sie auf zu essen. Irre. Völlig abgefuckt, aber auch völlig cool.

Wenn Krabben so ein Modell für einen der Ihrigen halten, fragt man sich schon, ob sowas nicht auch in Menschenform herumläuft und dabei echt genug wirkt, um von uns konventionellen Menschen akzeptiert zu werden. Bin ich da gerade etwa dem Ursprung der Echsenmenschenverschwörungstheorie auf der Spur? Ich höre jetzt besser auf nachzudenken. (via)


2 Comments

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 14. Januar 2022 at 16:50

Eine Roboter-Krabbe inmitten konventioneller Krabben https://t.co/abVvzd6yco

Roboter-Krabbe filmt echte Krabben - Untergetaucht · 15. Januar 2022 at 20:56

[…] via: Marco, der auch richtig gut seitwärts laufen kann. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!