Eine TED-Animation beantwortet die Frage, was eigentlich normal ist…

Published by Marco on

Ich vermute ganz stark, dass jede*r von uns schon mal im einsamen Kämmerlein saß und sich wünschte, ein bisschen normaler zu sein, die normalen Leute zu verstehen oder irgendwie, hier und da, Teil dieser Normalität zu sein. Vielleicht sind es auch nur ein paar von uns, vielleicht war auch nur ich das. Irgendwann erkennt man dann vielleicht, dass die Normalität gar nicht so unser Ding ist und die Unterschiedlichkeit eigentlich auch etwas sehr schönes sein kann, nicht zuletzt auch für die Gesellschaft sogar sehr bereichernd. Wenn alles normal wäre, würden wir aber vermutlich auch den ganzen Tag nur Brot essen und Bier trinken, und wer will das schon?

Diese TED-Animation hier erzählt uns, dass Normalität, vor allem statistisch betrachtet, eigentlich aus der Gaußschen Normalverteilung herrührt und dabei eben die ganzen Ausreißer missachtet, was mitunter auch einfach falsch und sogar gefährlich werden kann, wenn man die Normalität beispielsweise auf den BMI anwendet, der ja mindestens kritisch zu betrachten, vermutlich oft sogar auch einfach falsch ist.

Heute sitze ich nicht mehr so oft in meinem einsamen Kämmerlein und sehne mich nach der Normalität und genieße in machen Aspekten eher meine Andersartigkeit. In vielen Aspekten bin ich ja auch normal genug, um als gewöhnlicher Mensch durch zu gehen. Dass ich in Wirklichkeit eine als Mensch verkleidete Echse bin und für die wirtschaftliche Entwicklung der Menschheit verantwortlich bin, hat zum Glück noch niemand bemerkt. Ich mache meinen Job halt auch einfach nicht besonders gut… bitte verratet mich nicht. (via)

Categories: Science

1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 11. Februar 2022 at 14:42

Eine TED-Animation beantwortet die Frage, was eigentlich normal ist… https://t.co/XuwjFuiR1e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!