Wunderschöne Bilder eines Walhais vor Thailand

Published by Marco on

Ich musste mich nach dem Video gerade nochmal über Walhaie schlaulesen und natürlich habe ich, wie heutzutage jeder angesehene Wissenschaftler, der behauptet, seine eigenen Recherchen und Forschungen zu betreiben, dafür Wikipedia bemüht:

Der Fund eines Eies mit einer Größe von circa 30 × 14 × 9 cm mit einem 36 cm großen Walhai-Embryo im Jahr 1953 im Golf von Mexiko schien die frühere Vermutung zu bestätigen, dass Walhaie zu den eierlegenden Haiarten zu rechnen seien. Erst der Fang eines schwangeren Weibchens 1995 vor Taiwan und die wissenschaftliche Untersuchung dieses Exemplars ergaben, dass Walhaie bis zu 300 lebende Junge gebären können. Diese Jungen befinden sich jedoch nicht alle im selben Entwicklungsstadium, wie dies bei vielen anderen Haiarten der Fall ist. Vielmehr liegen verschiedene junge und ältere embryonale Entwicklungsformen parallel vor. Je weiter sie entwickelt sind, desto näher liegen die Jungtiere an der Geburtsöffnung. Wahrscheinlich kann das Weibchen die Entwicklung und damit die Geburt über viele Jahre hinweg steuern und gebiert nur dann, wenn sie die Überlebenschancen ihrer Jungtiere hoch einschätzt. Dies hängt vermutlich eng mit dem Nahrungsvorkommen, den Strömungen und den Temperaturen des Wassers zusammen. Diese Vermutungen sind noch nicht ausreichend belegt, jedoch die wahrscheinlichste Erklärung für diese Besonderheit. Bei dem gefundenen Ei handelte es sich wahrscheinlich um ein vorzeitig verlorenes. Üblicherweise schlüpfen die Haie schon in der Gebärmutter mit einer Größe von 58 bis 64 cm.

(Hervorhebungen von mir)

Sowas hab ich ja noch nie gehört! Wenn das stimmt, und man weiß es halt gar nicht so richtig genau, ist das echt völlig abgefahren und krass cool und eben auch total praktisch, wobei man die Fortpflanzung an sich noch nie dokumentiert hat, da die Tiere einfach sehr groß werden und ab einer bestimmten Größe frei gelassen werden müssen und durch jüngere ausgetauscht werden, die eben vermutlich meist noch gar nicht geschlechtsreif sind. Alles um diese Tiere ist irgendwie cool und es ist schön, dass es sowas noch gibt. (via)

Categories: Science

1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 23. März 2022 at 13:14

Wunderschöne Bilder eines Walhais vor Thailand https://t.co/mlqt927XLu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!