„Light & Magic“ wird eine Doku-SErie über Industrial Light & Magic – die SFX-Firma, die alle eure Lieblingsfilme gemacht hat

Published by Marco on

Wenn du dich auch nur im Entferntesten für die Tricktechnik beim Film interessierst, dann wirst du schon von Industrial Light & Magic gehört haben. Diese Firma wurde nämlich einst von Geroge Lucas gegründet, um ihn mit den Special Effects für „Star Wars“ zu versorgen. Das haben sie ob ihres fehlenden Wissens (weil es das damals einfach noch nicht gab) und ihres vorhandenen Erfindergeistes dann solange auch noch für andere Filme gemacht, dass sie heute eigentlich DIE Klitsche für Special Effects sind. Wie großartig sie damals aber schon waren, kann man heute noch an den tollen Raumschiffdesigns aus „Star Wars“ erkennen, die halt immer noch richtig toll aussehen, teilweise ikonisch wurden und dabei trotzdem in einer gewissen Realität fußen, weil viele der Leute, die das gestaltet haben, Flugzeugmechaniker aus dem 2. Weltkrieg waren. Oder halt generell einfach begeisterte Bastler.

Heute machen sie natürlich auch sehr viel CGI, wenn man sich so den Transformers-Quatsch anschaut, allerdings machen sie auch immer noch viele Modelle, weil Modelle halt einfach geil sind. Das könnt ihr mal so als unumstößliche Wahrheit abspeichern.

Nun gibt es die Geschichte von ILM ab dem 27. Juli als 6-teilige Serie auf dem Schurkenstreamingportal Disney+, weil ILM mittlerweile, wie so vieles, auch irgendwie zu Disney gehört. Es ist eine Schande, aber was will man machen. Aus Protest werde ich mir das daher natürlich [redacted] (via)


1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 8. Juli 2022 at 16:45

„Light & Magic“ wird eine Doku-SErie über Industrial Light & Magic – die SFX-Firma, die alle eure Lieblingsfilme gem https://t.co/gH1OOOHiUb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.