Die NASA hat mit NEOWISE ein 12-jähriges Timelapse-Video unseres Nachthimmels gebaut

Published by Marco on

Ok, die Überschrift ist krass irreführend, aber ein bisschen schmissig. Aber das kennt ihr fleißigen BILD-Leser ja schon. Tatsächlich ist NEOWISE, vormals einfach WISE, ein Projekt, in dem ein Satellit innerhalb eines halben Jahres wie die Innenseite eines Globus‘ das Universum aus unserer abfotografiert. Weil das Projekt nun aber seit 2009, seit 2013 als NEOWISE, läuft haben wir demnach bereits 18 komplette Aufnahmen unserer Umgebung (die 19. und 20. kommen nächstes Jahr), wodurch die Astronomen und andere Forschende nicht nur erdnahe Asteroiden und deren Bewegungen studieren können (was eigentliches Projektziel zu sein schien), sondern auch wandernde Sterne und ihre Helligkeit verändernde Objekte sogar zeitlich beobachten können. Darunter zum Beispiel ein schwarzes Loch, das einfach mal einen Stern absorbierte.

„If you go outside and look at the night sky, it might seem like nothing ever changes, but that’s not the case,” said Amy Mainzer, principal investigator for NEOWISE at the University of Arizona in Tucson. “Stars are flaring and exploding. Asteroids are whizzing by. Black holes are tearing stars apart. The universe is a really busy, active place.”

Von gefährlichen Asteroiden war erstmal nicht die Rede. Das beruhigt. Auf den Seiten der NASA gibt es natürlich noch ein paar Infos mehr über dieses Projekt.

Categories: Science

1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 21. Oktober 2022 at 14:17

Die NASA hat mit NEOWISE ein 12-jähriges Timelapse-Video unseres Nachthimmels gebaut

https://t.co/omT54GYMDL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert