Der Kurzfilm „Bug Bites“ ist nicht nur voller Gore und WTF

Published by Marco on

Okay, ich bin ehrlich mit euch: Ich habe den Film nicht verstanden. Aber er ist voller Kunstblut, Merkwürdigkeiten und anderen Dingen, die Ekel auslösen und irgendwie… also keine Ahnung. Es ist halt einfach alles richtig schräg und ich mag vor allem das Color Grading, die Darsteller und tatsächlich auch den Abspann, der einfach komplett auf der Hauptdarstellerin hängen bleibt. Es erinnert an die Werke von David Lynch, die ich nämlich auch teilweise nicht verstanden habe (was war da eigentlich in „Eraserhead“ los und wie geht’s dem Baby heute eigentlich so?). (via)

Categories: Film & TV

1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 10. Januar 2023 at 18:08

Der Kurzfilm „Bug Bites“ ist nicht nur voller Gore und WTF https://t.co/s2Ppwgri8e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert