Heuschnupfen und die Good News Everyone CCIV

Published by Marco on

Heuschnupfen, verdammte Scheiße! Nur, weil irgendwelche Großkonzerne vor ein paar Jahrzehnten angefangen haben, massiv CO2 in die Luft zu pumpen und bisher auch kaum damit aufhörten, weswegen sich das Klima nun so massiv ändert, dass wir nicht nur zu Silvester um die 17 Grad (Celsius) haben, muss ich darüber hinaus jetzt hier auch noch Anfang Januar mit verrotzter Nase und rasselnden Atemwegen sitzen, weil eben diese ganzen Allergien auslösenden Pflanzen die Chance nutzen, um sich fortzupflanzen. Das ist doch scheiße. Teil des Klimawandels ist es eben auch, dass die Pflanzen jetzt auch nicht so genau wissen, was sie tun sollen, und halt einfach tun, was sie so tun, weswegen ich hier jetzt sitze und Sätze schreibe, die ich selbst gar nicht so genau verstehe, weil sich mein Gehirn langsam in Schnodder verwandelt, der mir stetig aus der Nase tropft, wie Honig (oder Agavendicksaft, schließlich ist ja auch Veganuary) vom Löffel auf die Frühstücksschrippe.

Ich bin ganz kurz davor diesen Schnodder in Fässern abzufüllen und diese dann ganz demonstrativ vor dem Reichstag auszuschütten, wie einst mindestens ebenso lächerlich diese Milchbauern ihre Milch, weil… ich weiß nicht mehr, warum die das gemacht haben, aber es war irgendwie Quatsch, wie halt auch Tiermilch Quatsch ist und es genauso Quatsch ist, dass nur Tiermilch Milch genannt werden darf, weil… aber auch das weiß ich nicht mehr.

Vielleicht kann ich ihn aber auch an die letzte Generation verticken, damit sie sich damit auf Straßen festkleben können. Zwar hält es vielleicht nicht ganz so gut und ist ein bisschen eklig, aber immerhin ist es ohne Tierleid produziert, im Gegensatz zu vielen anderen Leimarten (Stichwort Glutinleim), die glaub ich durchaus ekliger sind, als ein paar Fässer lokal produzierter Rotze.

Ich hoffe nur, ihr missversteht mich nicht falsch, wenn ich eine Posse über die letzte Generation reiße. Es ist leicht, sich über sie lustig zu machen, wie es eben immer leicht ist, sich über Dinge lustig zu machen, die man nicht versteht. Ich finde eigentlich vieles echt gut, was die so machen, weil es Leute nervt und sie sich drüber aufregen. Unbequemlichkeit ist auch eine Form des Protestes und Busfahrpläne und Staus interessieren mich einen Scheiß. Ich lebe in Neukölln, Busfahrpläne sind hier nur ein Konzept und Staus die Regel.

Ich muss jetzt jedenfalls mal kurz die Taschentuchpfropfen in meinen Nasenlöchern austauschen und verbleibe mit einem Hinweis auf die guten Nachrichten der Woche und den erstes dieses Jahres…

In Handarbeit werden die Fotovoltaikzellen eingearbeitet und unter einer Polymermasse bedeckt – so entstehen Solarpanels, die aussehen wie Terrakottaziegel. In der archäologischen Stätte Pompeji werden sie schon getestet.

Für denkmalgeschützte Gebäude Firma baut Terrakottaziegel – mit unsichtbaren Solarzellen (spiegel.de)

Amnesty International lobte den „guten und progressiven Schritt“: Sambias Entscheidung sollte anderen Ländern Afrikas als Beispiel dienen, die „grausame, unmenschliche und entwürdigende“ Todesstrafe ebenfalls abzuschaffen, so Regionaldirektor Tigere Chagutah.

Sambia schafft die Todesstrafe ab (dw.com)

Stabil, aber kompostierbar: Chemiker haben eine neue Variante des vielgenutzten Kunststoffs Polyester entwickelt, der Plastik deutlich umweltfreundlicher machen könnte.

Polyester wird umweltfreundlicher (scinexx.de)

So far though, space-based solar power has remained in the realm of sci-fi due to the technical complexity and unforgiving economics of space technologies. But thanks to a $100 million donation in 2013, a multidisciplinary team from Caltech has been quietly working on it over the past decade, developing the various technologies required to make it a reality.

Space-Based Solar Power Hardware Was Just Launched Into Orbit for Testing (singularityhub.com)

Eine einzige der V236-15.0 MW-Turbinen soll pro Jahr rund 80 GWh an Strom produzieren. Dies reicht rein rechnerisch aus, um 20.000 europäische Haushalte mit Ökostrom zu versorgen. Die Einsparungen an CO2-Emissionen werden auf 38.000 Tonnen beziffert, was in etwa dem Ausstoß von 25.000 Autos mit Verbrennungsmotor entspricht.

Die weltweit leistungsstärkste Windturbine produziert erstmals Strom (trendsderzukunft.de)

Die Entsalzung von Meerwasser ist energieintensiv. Ein neues System soll deshalb den natürlichen Verdampfungsprozess der Meere zur Trinkwassergewinnung in trockenen Küstenregionen nutzen.

Wasserdampf der Ozeane soll Trinkwasser werden (forschung-und-wissen.de)

Braunalgen nehmen große Mengen Kohlendioxid aus der Luft auf und geben Teile des enthaltenen Kohlenstoffs in Form eines schwer abbaubaren Schleims wieder an die Umwelt ab. Weil dieser Schleim kaum einem Meeresbewohner schmeckt, verschwindet dieser Kohlenstoff so für lange Zeit aus der Atmosphäre.

Braunalgenschleim ist gut fürs Klima (innovations-report.de)
Categories: Good News

4 Comments

Jenni · 9. Januar 2023 at 17:39

„wie Honig (oder Agavendicksaft, schließlich ist ja auch Veganuary)“ das ist gleichzeitig eklig und witzig und auf jeden Fall wünsch ich dir gute Besserung (sagt man das auch bei Heuschnupfen eigentlich?)

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 9. Januar 2023 at 17:12

Heuschnupfen und die Good News Everyone CCIV https://t.co/86fEwHmDjR

Tom Braider (@Tom_Braider) · 9. Januar 2023 at 22:36

RT @Fadenaffe: Heuschnupfen und die Good News Everyone CCIV https://t.co/86fEwHmDjR

27 Kleinigkeiten gegen Langeweile am 15.01.2023 - Meine Link-Tipps der Woche · 15. Januar 2023 at 9:16

[…] macht sich breit: Marco hat auch im Jahr 2023 wieder gute Nachrichten für […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert