Mein Comic Haul vom 16.11.2016 (Daredevil, Ether, Grand Passion, Namesake, Red Team, Southern Cross, Squirrel Girl, Gwenpool)

WAAAAAS? Zwei Artikel dieser Art nicht nur an einem Tag direkt hintereinander? Ist denn dieser Marco (das bin ich, hi!) völlig bekloppt und von allen SEO-Geistern verlassen? Vermutlich! Aber so läuft das hier eben. Scheiß auf sinnvolles Planen von Artikeln, lieber alles direkt raushauen, wenn die Welt doch schon morgen enden könnte. So nämlich geht das. Artikel auf Halde bringen uns auch kein Brot auf den Tisch (veröffentlichte auch nicht, aber da nicht nicht der Punkt!), aber was ich ja eigentlich sagen wollte TL;DR:

Daredevil #13 – Das ist alles so irre spannend, ich hab Angst, dass jemand stirbt
Ether #1 – eine tolle neue Serie über Magie vs. Wissenschaft, in die ich mich direkt verliebte!
Grand Passion #1 – eine andere neue Serie über Liebe und Gewalt, die man sich sparen kann
Namesake #1 – Noch eine neue Serie über Magie, die irgendwie doof und fade wirkt
Red Team: Double Tap, Center Mass #5 – Die Serie seiert ein wenig vor sich hin, aber wenigsten gibt es Sex!
Southern Cross #9 – Wir kommen dem Geheimnis langsam auf die Spur!
The Unbeatable Squirrel Girl #14 – Beste Serie!
The Unbelievable Gwenpool #8 – auch eine tolle Serie, die vor allem von ihrer Selbstironie lebt

(mehr …)

Mein Comic Haul vom 02.11.2016 (Eclipse, Judge Dredd, Midnighter, Serenity, Punisher, Wolfcop)

Ich las wieder mal Comics und wieder mal ist es etwas her. Aber weil mir Vollständigkeit wichtiger ist, als Regelmäßigkeit, verschweige ich den Artikel nicht einfach, sondern reiche ihn nach. Außerdem sind die Cover schnieke?

Eclipse #3 – Immer noch gut, aber etwas träge. Aber schön.
Judge Dredd #11 – Wir erfahren endlich, was es mit dem Gras auf sich hat! So spannend!
Midnighter and Apollo #2 – Midnighter fährt zur Hölle, um seinen Boyfriend zu retten.
Serenity: No Power in the ‚Verse #1 – Die Serie geht weiter! Es ist aber ein bisschen langweilig. Aber es ist halt Firefly.
The Punisher Annual #1 – So ein Annual kann man sich ja durchaus mal mitnehmen und es ist auch okay.
Wolfcop #1 – Fuck yeah Wolfcop is back!

(mehr …)

Comicreview: „Jennifer Blood“ Bd. 3 – Mühe allein genügt nicht

JENNIFERBLOOD3MDCHEALLEINGENDCGTNICHT_Softcover_368[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 19.11.2013
Künstler: Al Ewing, Kewber Baal, Eman Casallos
Art: Softcover (enthält „Jennifer Blood“ #13-18)
Seiten: 148
Sprache: deutsch
Preis: 18,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Ich glaube in U-Bahnen kann man alles lesen. Es kommt halt auf die Linie an.
Rating: 1 von 5 geistern verstorbener Polizisten mochten das.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Viele kennen die gute Jen Fellows als treue Ehefrau, Hausmütterchen und gute Nachbarin, denn so ziemlich niemand weiß, dass sie im ersten Band bereits ihre ganze alte Gangsterfamilie, die Blutes, auslöschte und im zweiten Teil versuchte ihre Spuren zu verwischen. Das ging alles ziemlich blutig von statten, während sie immer darauf bedacht war ihr Image zu wahren, um bloß kein Aufsehen zu erregen. Jetzt geht es im dritten Teil der Serie weiter, doch womit eigentlich? Sind nicht schon alle Geschichten erzählt?

(mehr …)