Mein Comic Haul vom Oktober 2016 (Daredevil, Deadman, Midnighter, Lazarus, Red Team, Red One, Southern Cross, The Great Divide, Squirrel Girl, Gwenpool)

Jetzt habe ich es echt den ganzen Oktober vermieden über meine Comickäufe zu schreiben, aber ich will es natürlich noch nachholen, weil ich es uns und euch schuldig bin. So gefühlt irgendwie. Das ist nicht richtig benennbar, aber es ist mir wichtig, dass ich mal drüber geschrieben habe und ihr die Möglichkeit habt das nicht anzuklicken (wer das nicht liest, is doof, haha). Was euch jetzt also hier erwartet, ist die gesamte Liste an Comics, die ich mir in Heftform im Oktober kaufte und ich überlege gerade, ob ich das nicht immer im monatlichen Rhythmus schreiben sollte. Aber vermutlich lieber nicht. Oder doch? Vermutlich nicht. Vielleicht doch. Mal schauen. Hier euer TL;DR, wie so ein Profi an den Anfang des Artikels geklebt:

Daredevil #12 – Ziemlich cool, obwohl die Inhumans unserem Daredevil nicht helfen wollen, einen komischen Killer zu fassen. Arschis.
Deadman – Dark Mansion of Forbidden Love #1 – Eine gruselige Geistergeschichte im DC-Universum, aber auch nur mit dem Deadman. Aber sehr pulpig. Mag ich sehr.
Midnighter & Apollo #1 – Er ist wieder da und sogar verliebt. Doch leider stirbt sein Boyfriend. Aber er steht im Titel, also ist das wohl nicht das Ende.
Lazarus #25 – Forever erfährt, dass sie nicht einzigartig ist. Och.
Red Team: Double Tap, Center Mass #4 – Ich hatte hier endlich, nach Jahren, wieder dieses krasse Comicerlebnis, das wir beim Umblättern alle wollen!
Red One #4 – Porn & Communism & Superheroes
Southern Cross #8 – Ich hab ein bisschen den Faden verloren, aber es ist ziemlich hübsch und spannend.
The Great Divide #2 – Die Apokalypse, in der sich niemand anfassen darf, wird noch ein bisschen abgefuckter.
The Unbeatable Squirrel Girl #13 – Keine Männer erobern die Welt und nur Squirrel Girl und ihre lustige Truppe kann sie retten? OKAY!
Gwenpool #7 – Krakenaliens und Metahumanhasser.
(mehr …)

Mein Comic Haul vom 21. Juni 2016 (Daredevil, Dredd: Dust, Gwenpool, Lazarus)

Gwenpool, Daredevil, Lazarus, Dredd

Gwenpool, Daredevil, Lazarus, Dredd

Lustigerweise hat sich mein Comickommerz die letzten Wochen total im Zaum gehalten. Sicherlich waren es noch ein, zwei Hefte mehr, aber die sind nicht der Rede wert, weil ich da noch nie drüber geschrieben habe und ich dazu auch nicht so viel erzählen mag. Allerdings habe ich mich so ziemlich geweigert DC zu kaufen, weil mir der Reboot-Shizzle ziemlich auf die nerven geht und ich nicht Teil dieser Aktion sein will. Vielleicht lese ich dann später mal den ein oder anderen Trade, ganz sicher sogar, aber bisher halte ich mich da zurück und schaue mir erstmal an, wie das so bei anderen Leuten ankommt.

Nun aber das TL;DR:

Daredevil #8 – ein blinder Mann spielt Poker. Perfekt.
Dredd: Dust #1 – Wieder ein Comicsequel zum Film, das ihr wirklich lesen solltet, wenn ihr den Film mochtet.
Gwenpool #3 – Es ist halt witzig und doof und sehr meta.
Lazarus #22 – immer noch eines der besten.

(mehr …)

Mein Comic Haul vom 06.01.2016 (Flash, Lazarus, Dark Knight III, Midnighter, Welcome Back, Batman in Europa)

Ja ist denn heute schon wieder Mittwoch? Nein, heute ist Donnerstag, aber das wisst ihr ja auch selbst. Allerdings war ich ja vergangene Woche Mittwoch auch Comics kaufen, während der letzte Beitrag ähnlicher Natur von meinem Haul von vor Weihnachten berichtete. Ihr versteht das. Wenn nicht, dann ist das auch gar nicht so wichtig, weil ich euch nämlich nochmal sagen muss, dass ich Flash jetzt in der 47. Ausgabe lese und er mitunter immer noch scheißegeil ist. Es gibt da einfach kein anderes Wort für. Es ist mega. Wirklich. Aber auch Lazarus ist toll und der Midnighter sowieso. Tatsächlich habe ich mir aber auch mal zwei Batman-Comics geholt. Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Sie glänzten vermutlich so schön.

(mehr …)

Mein Comic Haul vom 02. September 2015 (Danger Girl, Lazarus, Daredevil, Plutona, Midnighter, Lobo, Flash)

Processed with VSCOcam with f2 preset

Das Problem ist ja so ein bisschen, dass ich Urlaub hatte, weswegen dieser Artikel jetzt ein bisschen spät kommt. Aber das ist wirklich nur das Problem des Erscheinungsdatums dieses Artikels, meiner geistigen Verfassung war das allerdings sehr zuträglich.
Jedenfalls hab ich trotzdem Comics gelesen und muss die nochmal alle rezensieren, aber da habe ich ja auch noch ein bisschen Zeit, um nicht zu sagen unendlich viel sogar. Jetzt aber erstmal zu denen, die ich mir vor über zwei Wochen kaufte. Bitteschön! (Achtet vor allem auf „Godzilla in Hell“ und „Plutona“.)

(mehr …)

Mein Comic Haul vom 05.08.2015 (Sex Criminals, Copperhead, Daredevil, Lobo, Flash, usw)

SEX CRIMS BIATCHES!

Anstatt euch, wie sonst immer, meine Sammlung zu zeigen, zeige ich euch lieber, wie „Sex Criminals“ #11 ausgeliefert wurde. Nämlich in einer formschönen, unscheinbaren rosa Tüte, weil nämlich 1’000 Stück der 35’000 produzierten Exemplare von Matt und Chip vollgemalt wurden. Meinst leider nicht, aber das wundert mich auch nicht. Ich könnte ja vielleicht ein Exemplar für $100 bei eBay kaufen. Arschlöcher. Kapitalistenarschlöcher.
Ansonsten ist alles cool und ich wundere mich, warum da so viel DC dabei ist. Da muss ich langsam mal wieder ein bisschen aufpassen. Ich hab auch mal nachgeschaut, aber wirklich scheiße ist das alles nicht, weswegen ich mal die mutige These aufstelle, dass DC vielleicht sogar gerade ein bisschen was richtig macht. Aber so weit möchte ich mich dann doch nicht aus dem Fenster lehnen.

(mehr …)

Meine Comickäufe vom 24. Juni (Spider-Gwen, Lazarus, Copperhead, Alex + Ada, uvm.)

2015-07-02 22

Weil ich ja letztes Mal mit der Organisation durcheinander kam, sind das jetzt hier quasi Comics von drei Wochen Comicveröffentlichung. Aber es sind auch nicht besonders viele, weil ich halt auch ganz gut aussortiert habe. Und weil ich zur Zeit echt keine Lust mehr auf die beiden großen Verlage habe (natürlich mit geliebten Ausnahmen), werden es vermutlich noch weniger werden. Aber wir können traurig sein, weil „Alex + Ada“ ganz dramatisch endet, aber wir können auch glücklich sein, weil es wieder ganz viele andere tolle Comics gibt, die ich euch wärmstens ans Herz legen möchte.

(mehr …)

Meine Comickäufe vom 29.04. Convergence, Squirrel Girl, Alex + Ada, Guardians, Effigy, Lazarus, uvm)

2015-05-14 16.19.00

Ihr merkt ja selbst, dass ich mit dem Artikel hier heute ein bisschen spät dran bin. Das lag einfach daran, dass letzte Woche re-publica war und mich das internettechnisch ein bisschen ausgeknockt hat. Außerdem war ich dann noch von Montag bis Mittwoch beruflich in Freiburg, weswegen auch deswegen heir nicht so richtig viel los war. Aber jetzt ist der Alltag endlich wieder da und ich kann euch ein bisschen was über Comics erzählen. Apropos! Ich muss auch noch die GCT-Sache auslosen, aber das mach ich dann nächste Woche, wenn das okay ist. Das war jetzt alles doch ein bisschen wild und ich muss mir mal ein paar Tage Ruhe gönnen. Bis dahin aber: Comics!

(mehr …)

Meine Comickäufe vom 18.02.2015 (Bitch Planet, Guardians, Harley Quinn, She-Hulk, Lazarus)

wpid-20150225_162529.jpg

Vielleicht habt ihr es erahnt, aber in Wirklichkeit lese ich immer noch viel mehr Comics, die hier aber nie Erwähnung finden. Zum einen, weil sie nicht soooo besonders sind, zum anderen, weil es darüber vielleicht nicht so viel zu sagen gibt, womöglich aber auch, weil sie älter sind oder mir ein bisschen peinlich. Die Comics, die nicht in dieser Sammlung enthalten sind, sind also Coffin Hill #15 (ich weiß echt nicht, worum es hier geht, aber ich komme einfach nicht davon los), Wonder Woman #39 (ich vergesse einfach immer, das aus meiner Pullist zu streichen… aber ich mag es dann doch irgendwie… aber irgendwie auch nicht), The Names #6 (das könnte mir glaub ich gefallen. Ich mag das mit dem Autisten und der Actionfrau, die ein Team bilden, um den Selbstmord ihres verstorbenen Mannes aufzuklären, wobei sie eine riesige Verschwörung im Finanzsektor aufdecken. Und irgendwas mit intelligenten Computerprogrammen, die die Welt zerstören wollen), the Multiversity Guidebook (das solltet ihr lesen, weil es alle 52 Welten des DC-Universums erklärt) und Guardians 3000 (Die Guardians of the Galaxy in der Zukunft.. das ist alles irre verkorkst).

(mehr …)