“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!

Category Archives: Cosplay

Die Katsucon ist nämlich eine Popkultur-Messe, die dieses Jahr Mitte Februar in Washington abgehalten wurde. Hauptaugenmerk liegt hier vor allem auf der japanischen Kultur, wie man sicherlich auch den vielen tollen Cosplays erkennen kann, die die Leute von Beat Down Boogie in gewohnt ansprechender Weise in Szene gesetzt haben. Aber seid vorsichtig, wenn ihr so bei 1:04 ankommt und schließt ruhig mal kurz die Augen. (via)

Die PAX South fand Ende Januar in San Antonio statt und unter anderem war da auch PferdMineralblu unterwegs, der uns viele schöne Aufnahmen von noch mehr schönen Kostümen mitgebracht hat und sie anschließend passend mit Musik unterlegte, wie man das halt heute irgendwie so macht. (via)

Der Kurzfilm heißt auch einfach “The Witcher | Fanfilm” und der Inhalt orientiert sich da auch ziemlich sehr am Titel. Die Geschichten um den Hexer (ich “Der letzte Wunsch” von Andrzej Sapkowski gelesen, womit das alles quasi anfängt und kann euch das nur ans Herz legen (ach Scheiß, hier ist ein Partnerlink zu Amazon)) sind ja oft sehr tiefgründig, düster und selten mit einem richtigen Happy End, aber hier kloppen sich eigentlich nur drei Leute (Tris ist auch dabei) in schicken Kostümen, wobei der Geralt echt total gut getroffen ist. (via)

Normalerweise finde ich diese Videos, in denen Cosplayer miteinander kämpfen und irgendwie beweisen wollen, welche Figur nun die stärkere wäre, eher doof. Normalerweise, denn das hier ist wirklich ganz schön gut und stellenweise äußerst clever. Außerdem finde ich auch das Buzzplay (see, what I did there?) echt richtig gut. Das alleine ist schon eine Erwähnung wert. Das Ende ist aber wenig überraschend. Oder halt sehr. Je nach dem, auf wen ihr wetten würdet. (via)

Also eigentlich sind es zwei Videos bzw. ein Video in zwei Teilen, auf jeden Fall aber zwei eingebettete Inhalte auf dieser dynamisch generierten Seite eines CMS namens WordPress. Und beide stammen vom Magfest, das bereits dieses Jahr in Maryland, USA, stattfand und irgendwie Videospiele und Musik behandelt. Auf jeden Fall war es für einige Leute Grund genug sich dafür in Schale zu werfen und für Distractotron war es Grund genug, das alles mal zu filmen. (via)

Alvin Lau (hier als Crusader) und Alexis Loo (hier als Demon Hunter) leben ins Singapur und haben sich eben über jenes Spiel kennengelernt und mögen es offenbar immer noch genug, um es sogar im Fotoshooting für ihre Hochzeit zu thematisieren. Die Requisiten sind natürlich irre, aber auch die am Ende entstandenen Fotos sehen total krass aus. Das schöne ist, dass Leute, die “Diablo III” heute noch so sehr lieben, vermutlich auch einander sehr lange lieben können.
Oben seht ihr das Video zum Shoot, aber auf The Art of Mezame, die das Shooting veranstalteten, findet ihr die Ergebnisse. (via)

Das Video stammt nicht von den üblichen Verdächtigen in diesem Genre, sondern von DistractotronChannel, der hier auch wirklich gute Arbeit leistet und die Kostüme ganz wunderbar in Szene setzt, sich dabei aber mitunter auch ganz schön besondere ausgesucht hat. Vor allem möchte ich euch hier aber den Doctor Stranger Things bei 1:26 vorstellen. Das ist schlichtweg genial. (via)

Und ich hatte mich tatsächlich schon gewundert, ob nun wirklich niemand von den Cosplay-Musik-Video-Machern bei der Blizzcon war. Aber offenbar dauert sowas doch immer einen Moment, bis es aus der Postproduktion ist. Aber es lohnt sich natürlich wieder, weil die Kostüme hier mitunter echt absurd gut sind. Das können die Leute doch echt nicht neben einem normalen Job basteln und dann auch noch 5 Mal die Woche ins Fitnessstudio rennen, um das Kostüm auch noch adäquat auszufüllen. Ich verstehe das nicht. Offenbar ist es ein echter Lebensstil und nicht nur ein einfaches Kostümüberwerfen und hoffen, dass es halbwegs passt. (via)

In Los Angeles war dieses Jahr nämlich auch eine Comic Con und da waren die Leutevon The Sneaky Zebra und haben uns in gewohnt toller Manier ein Musik Video mitgebracht, das die Großartigkeit der dort vorgeführten Cosplays zeigt. (via)

Tatsächlich wurde das Video auf einem Prank-Kanal auf Youtube gepostet und da ja Pranks scheiße sind (zumindest die meisten), das hier aber tatsächlich ganz schön cool ist, weiß ich jetzt auch nicht, wie das zusammen passt. Vermutlich, weil die Passanten dachten, dass Galactus nicht weit sein kann, wenn der Silver Surver schon durch die Straßen New Yorks surft und wir bald alle sterben werden? Cooler Prank, der nur leider nicht so richtig aufging, weil diese Assoziation niemand herstellen konnte. Nun steht er da, halbnackt, mit seinem coolen Bodypaint und seinem silbrigen Skate-Surf-Board. Ganz schön blöd gelaufen. (via)