Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Superpunk

Tatsächlich habe ich es noch nie erlebt, dass der Festsaal Kreuberg ausverkauft war, aber das ist ja nun wirklich das Mindeste, wenn eine der besten deutschen Bands der Moderne ihren Abschied feiert. Ein bisschen traurig ist es schon, weil ich die Band wirklich lange und immer wieder wirklich gerne hörte (dafür aber nur zwei mal live sah), aber ich kann und will einfach nicht glauben, dass es das war. Ich bin mir einfach sicher, dass das nur eine verlängerte Pause und nicht das Ende ist. Dafür haben die Jungs einfach viel zu viel Spaß mit dem, was sie da auf der Bühne machen.
Und auch, obwohl ein ausverkaufter Festsaal Kreuzberg echt nicht der schönste Platz auf der Welt ist (vor allem, wenn jemand vor dir steht, der sich einfach gar nicht bewegt, nicht mal im Takt mitwippt), war es ein tolles letztes Konzert.

Ja, es stimmt, ich habe es gerade erfahren und es auch nochmal nachgelesen und ich bin auch ein bisschen enttäuscht, dass sie es mir nicht einmal selbst sagen konnten, aber Superpunk trennen sich. Eine der witzigsten, schwermütigsten, angenehmsten und auf Konzerten lustigsten Bands der Welt trennt sich und wir müssen jetzt irgendwie damit klar kommen und stark sein.
Wenn sich nämlich eine Lieblingsband trennt, ist das ja auch immer ein bisschen wie die Trennung von der Freundin: Man hat vielleicht ein paar schöne Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit und ganz bestimmt auch ein paar Aufnahmen in Bild und Ton, die man sich immer wieder gerne anschaut und allen seinen Freunden zeigt, aber man vermisst sie doch irgendwie über eine sehr lange Zeit. Sicherlich kann man sie stalken, aber das ist ja auch alles nicht das selbe und immer nur kurz befriedigend.
Jedenfalls trennen sich Superpunk und ich bin ein bisschen traurig. Da ist es auch nur ein kleiner Wermutstropfen, dass sie nochmal auf Tour gehen. Vermutlich werde ich weinen.

read more »

Und es wird einfach wunderbar, ist das doch eines der Dinge, die ich zur Komplettierung meines Lebens erledigt haben muss. Vielleicht seid ihr ja auch heute im Festsaal Kreuzberg unterwegs. Wenn ja, kommt ruhig vorbei, gebt mir Bier und lasst mich dann wieder in Ruhe, weil ich mitsingen und feiern muss.
Und weil ich wirklich nicht weiß, welches mein Lieblingsvideo von Superpunk ist, hier mal noch ein paar mehr, die wirklich alle total großartig sind.

read more »

Superpunk hat endlich wieder ein neues Werk auf unsere gierigen Ohren geschmissen. Das gerade auch noch, als ich mir mal wieder deren Alben auf den MP3-Player drückte, mich fragend, wann sie denn endlich mal wieder etwas neues bringen. Natürlich just in diesen Moment. War ja klar. Eine kurze Recherche hat zudem ergeben, dass sie sogar ein neues Album in den Startlöchern haben, um welches sich bereits am 4. Juni meine gierigen Krallen krallen dürfen. Ich bin begeistert.

Blöd ist allerdings, dass bei oben kurz angerissenem Gedankengang auch auf die Idee kam, mal nach Konzerten zu schauen. Blöderweise spielen sie erst frühstens im September in für mich problemlos erreichbaren Orten. Trotzdem: Fuck Yeah, Superpunk!

Danke an Marcus den Polkarobot, der mich ein kleines Stück glücklicher gemacht hat!

Also das war im Original ja schon ziemlich bis sehr gut, aber der Superpunk-Remix schlägt das noch, find ich. Da bleibt mir nur noch eins zusagen: Der Song beginnt erst nach wenigen Sekunden.