Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Ad

Die alte Willner Brauerei in Berlin ist mittlerweile tatsächlich weniger für gebrautes Bier, als viel mehr als Event Location für spannende und faszinierende Kunstprojekte bekannt. Ich bin selbst immer gerne da gewesen und habe mir Dinge angeschaut, die ich mindestens schön fand, meistens aber auch nicht komplett verstand, was aber immer völlig okay war. Dabei war die Brauerei selbst immer schon Grund genug sie zu besuchen, da diese Art von Kunst, die dort ausgestellt wurde, immer perfekt in das rustikale und unkomplizierte Ambiente passte. Man fühlte sich dort nämlich einfach wohl und willkommen und es war immer schön und ging auf jeden Fall reicher und bereichert nach Hause.

Merkt ihr, wie ich das alles in der Vergangenheitsform schreibe? Es ist nämlich ein altes Problem, dass Orte und Gegenden, an denen Kunst gemacht und gezeigt wird, auch irgendwann als Immobilie interessant werden, da die Gegend ja eine schöne, aufgeschlossene, hippe ist. Da muss man doch wohnen können. Am besten als Eigentümer. Ihr kennt die Geschichte und sie endet immer traurig. In diesem Fall trifft es leider eben jene Willner Brauerei, die der Kunst bereits seit 2012 einen Hafen bot. Aber fuck it, wenn geschlossen wird, dann wenigstens laut! Und tut die Brauerei in ihren letzten 48 Stunden das, was sie am besten kann: Kunst beheimaten.
read more »

opposuits-1

Ich hatte, ebenso wie die meisten von euch vermutlich, einfach gar keine Ahnung was OppoSuits sind, bis maskworld.com auf mich zukam und fragte, ob ich nicht einen verlosen wolle. Ich hatte ein bisschen Angst, dass das der Fachbegriff für diese hautenganliegenden, einfach nichts kaschierenden Anzüge sei (diese nennt man übrigens Morph-Suits), aber glücklicherweise sind OppoSuits um ein Vielfaches cooler!

Tatsächlich sind das nämlich, ihr könnt es auf den Bildern erahnen, unterschiedlichst bedruckte Anzüge, die man sicherlich auf auf der ein oder anderen Hochzeit oder Beerdigung tragen könnte, wobei das natürlich auf die Hauptpersonen der Veranstaltungen ankommt und kein allgemein gültiger Tipp ist. Wenn ihr jetzt den OppoSuit mit den Schädeln auf einer Beerdigung tragt und euch dann schlimme Dinge geschehen, ist das nicht meine Schuld. Ich distanziere mich von allem! Der Anzug mit den Cannabisblättern macht sich vermutlich bei einem Vorstellungsgespräch auch nicht so gut, wobei der mit den Geldscheinen vermutlich ideal wäre.
Allerdings glaube ich, dass ein weise eingesetzter OppoSuit auch durchaus zu interessanten Erlebnissen führen kann, weswegen ich mir direkt den roten Red Devil Suit habe schicken lassen. Leider ist er noch nicht da, weswegen ich nicht darin für diesen Artikel posieren kann, aber ich glaube wirklich fest daran, dass sich noch eine andere Gelegenheit ergeben wird, in der ich ihn spazieren führen kann. Und sei es nur zum Schrippen holen.

opposuits-2

Warum ich euch das erzähle? Also abgesehen von dem “Ällabätsch ich hab einen!” darf ich mit freundlicher Unterstützung von maskworld.com (die übrigens ganz tolles Filmblut im Angebot haben, aber das hat damit jetzt nichts zu tun… oder doch? (nein, hat es nicht)) einen verlosen! Der Gewinner darf sich dabei dann sogar einen in seiner Größe aus dem reichen Angebot an OppoSuits aussuchen und so einer mit Batman- oder Superman-Insignien würde sich ja beispielsweise für diesen einen anstehenden Kinofilm anbieten, wobei so einer in einem klassischen Schottenmuster natürlich auch mega cool ist. Aber bitte nicht so einen mit kurzer Hose und kurzem Jacket, damit findet ihr keine Freunde.

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist bis zum 24.01.2016 (23:59:59) einen Kommentar unter diesen Artikel zu schreiben, in dem ihr mir erzählt welchen Anzug ihr zu welcher Gelegenheit tragen würdet. Keine Sorge, das ist dann nicht der, den ihr gewinnen könnt – dazu kommen wir dann später, wenn ich den Gewinner mittels random.org ermittelt habe. Also achtet darauf, dass ihr eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegt.

Disclaimer: Vielen Dank an maskworld.com für die Unterstützung bei dieser Verlosung. Die Bilder stammen natürlich auch alle von maskworld.com.

Ich finde die Idee wirklich superclever und echt genial umgesetzt. Gutm ob ich mir nochmal einen VW kaufen würde, weiß ich nicht, aber wenn, dann nur genau diesen. Weitere Infos gibt es hier. (via)