Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Squirrel Girl

Wie alt ist das Jahr jetzt? Etwas über drei Wochen oder so. Nach etwas über einer Woche war ich Comics kaufen, aber es waren nicht soooo viele, weil zu der Zeit nie besonders viele neue Hefte veröffentlicht werden. Da kauft halt niemand, aber das ist schon okay, wenn es etwas ruhiger startet. Wir wissen ja alle, wie das enden wird und wie froh ich bin, einen Job gefunden zu haben, der mir das finanzieren kann. Gehe ich eigentlich nur noch für Comics und Kartoffelchips arbeiten? Vermutlich. Aber das ist ja auch nichts schlechtes.

TL;DR:
Daredevil #15 – eine sehr coole erste Ausgabe einer neuen Arc. Sehr spannend und direkt mit der Faust ins Gesicht.
Midnighter and Apollo #4 – Pistolenkugel-in-Dämon-Headbutt!
The Unbeatable Squirrel Girl #16- Die Jubiläumsausgabe zu ihrem 25. Geburtstag! Musste gelesen haben!

read more »

squirrel-girl-badeanzug-black-milk

Black Milk ist natürlich bekannt für ganz wundervolle Designs, aber dieser Squirrel-Girl-Badeanzug, Freunde (oder eher Freundinnen) ist ja wohl mal großartig! Dass er mitten in unserem Winter vorgestellt wird, ist natürlich ärgerlich, aber Black Milk sitzt halt in Australien und weil da gerade Sommer ist, würde es vermutlich fast sogar mehr Sinn machen, mal schnell da hin zu fliegen und ihn sich direkt abzuholen und direkt noch am Strand von auszuführen.

Mit 105 AUD (was ungefähr 73 € sind) ist er jetzt natürlich teurer als der Billigscheiß bei Kik und es ist natürlich auch unklar, wie gut er Salzwasser aushält, aber da ist Squirrel Girl drauf! Squirrel Girl! Die mögt ihr doch so! (via)

WAAAAAS? Zwei Artikel dieser Art nicht nur an einem Tag direkt hintereinander? Ist denn dieser Marco (das bin ich, hi!) völlig bekloppt und von allen SEO-Geistern verlassen? Vermutlich! Aber so läuft das hier eben. Scheiß auf sinnvolles Planen von Artikeln, lieber alles direkt raushauen, wenn die Welt doch schon morgen enden könnte. So nämlich geht das. Artikel auf Halde bringen uns auch kein Brot auf den Tisch (veröffentlichte auch nicht, aber da nicht nicht der Punkt!), aber was ich ja eigentlich sagen wollte TL;DR:

Daredevil #13 – Das ist alles so irre spannend, ich hab Angst, dass jemand stirbt
Ether #1 – eine tolle neue Serie über Magie vs. Wissenschaft, in die ich mich direkt verliebte!
Grand Passion #1 – eine andere neue Serie über Liebe und Gewalt, die man sich sparen kann
Namesake #1 – Noch eine neue Serie über Magie, die irgendwie doof und fade wirkt
Red Team: Double Tap, Center Mass #5 – Die Serie seiert ein wenig vor sich hin, aber wenigsten gibt es Sex!
Southern Cross #9 – Wir kommen dem Geheimnis langsam auf die Spur!
The Unbeatable Squirrel Girl #14 – Beste Serie!
The Unbelievable Gwenpool #8 – auch eine tolle Serie, die vor allem von ihrer Selbstironie lebt

read more »

Jetzt habe ich es echt den ganzen Oktober vermieden über meine Comickäufe zu schreiben, aber ich will es natürlich noch nachholen, weil ich es uns und euch schuldig bin. So gefühlt irgendwie. Das ist nicht richtig benennbar, aber es ist mir wichtig, dass ich mal drüber geschrieben habe und ihr die Möglichkeit habt das nicht anzuklicken (wer das nicht liest, is doof, haha). Was euch jetzt also hier erwartet, ist die gesamte Liste an Comics, die ich mir in Heftform im Oktober kaufte und ich überlege gerade, ob ich das nicht immer im monatlichen Rhythmus schreiben sollte. Aber vermutlich lieber nicht. Oder doch? Vermutlich nicht. Vielleicht doch. Mal schauen. Hier euer TL;DR, wie so ein Profi an den Anfang des Artikels geklebt:

Daredevil #12 – Ziemlich cool, obwohl die Inhumans unserem Daredevil nicht helfen wollen, einen komischen Killer zu fassen. Arschis.
Deadman – Dark Mansion of Forbidden Love #1 – Eine gruselige Geistergeschichte im DC-Universum, aber auch nur mit dem Deadman. Aber sehr pulpig. Mag ich sehr.
Midnighter & Apollo #1 – Er ist wieder da und sogar verliebt. Doch leider stirbt sein Boyfriend. Aber er steht im Titel, also ist das wohl nicht das Ende.
Lazarus #25 – Forever erfährt, dass sie nicht einzigartig ist. Och.
Red Team: Double Tap, Center Mass #4 – Ich hatte hier endlich, nach Jahren, wieder dieses krasse Comicerlebnis, das wir beim Umblättern alle wollen!
Red One #4 – Porn & Communism & Superheroes
Southern Cross #8 – Ich hab ein bisschen den Faden verloren, aber es ist ziemlich hübsch und spannend.
The Great Divide #2 – Die Apokalypse, in der sich niemand anfassen darf, wird noch ein bisschen abgefuckter.
The Unbeatable Squirrel Girl #13 – Keine Männer erobern die Welt und nur Squirrel Girl und ihre lustige Truppe kann sie retten? OKAY!
Gwenpool #7 – Krakenaliens und Metahumanhasser.
read more »

Wie krass hinterher ich hier einfach bin. Aber ich hatte irgendwann auch mal Urlaub und ich hatte einfach keine Lust das hier alles aufzuschreiben. Es sei mir verziehen, aber es gibt ja auch niemanden, der da mit mir meckert. Dafür versuche ich auch noch so einen Artikel dieser Art zu schreiben, weil ich ja zwischenzeitlich NOCHMAL Comics kaufen war. Es ist absurd, aber so ist eben das Leben. Da müssen wir jetzt alle irgendwie durch. Trotzdem kommt hier auch noch das TL;DR, so als Service für euch, falls ihr keine Lust zu lesen habt. Das kann passieren. Wir waren alle schon mal da:

Daredevil #9: Spider-Man und Daredevil, das ist immer eine gute Kombination. Aber wir lernen auch, dass Daredevil einen Plan hat.
Gwenpool #4: Gwen legt sich mit M.O.D.O.K. an und gewinnt, weil sie ja die Heldin ihres Comics ist. Huch, Spoiler.
Lazarus #23: Forever genest von ihrer Schlacht, aber es gibt schon Ersatz für sie – einen Klon ihrer selbst!
Predator vs. Judge Dredd vs. Aliens #1 – diese Kombi ist so einfach und so toll!
Red Team: Double Tap, Center Mass #1 – eine neue Red-Team-Serie, geschrieben von Garth Ennis! Yes!
The Unbeatable Squirrel Girl #10 – Squirrel Girl vs. creepy Mole Man!

DD2015009-DC11-36ed5

Daredevil #9 – Charles Soule, Goran Sudzuka – Marvel Comics – 13. Juli 2016 (Preview)

• HONG KONG!

• HUSTLERS!!

• SPIDER-MAN!!!

Kürzlich ist Daredevil ja nach Hong Kong gereist, um da an einem Poker-Turnier teilzunehmen, wobei wir am Ende einen unerwarteten, aber gern gesehenen Gast begrüßen durften: Spider-Man. Zusammen mit ihm will Daredevil nun in dieser Ausgabe einen Koffer aus eben jenem Casino stehlen, was natürlich in einer wilden Verfolgungsjagd quer über die Dächer der Stadt endet. Es ist ziemlich aufregend, aber so richtig ernst nimmt Spider-Man das natürlich nicht. Wir, und auch er, erfahren dabei nicht, was sich in diesem Koffer befindet, aber wir lernen, dass Daredevil einen ziemlich komplizierten Plan verfolgt, um gleich mehrere Schurken gleichzeitig hochzunehmen. Teil dieses Plans war auch das Zurückerlangen seiner geheimen Identität, was nun auch endlich erklärt, warum wir als Leser davon nichts mitbekamen – das sollten wir nämlich nicht.
Und übrigens ist Daredevils Kostüm tatsächlich komplett schwarz. Ich dachte immer, das sei nur der Stil des Zeichners, aber offenbar ist bei diesem Daredevil wirklich alles neu.

GWENPOOL2016004-DC11-2aaa3

Gwenpool #4 – Christopher Hastings, Gurihiru – Marvel Comics – 13. Juli 2016 (Preview)

• M.O.D.O.K. is on to Gwen’s totally powerless/skill-less nature!

• Can she escape his wrath with no powers or skills to speak of?

• I wouldn’t think so! But she IS unbelievable.

Okay, Freunde – Ich glaube Gwenpool ist tatsächlich ziemlich gut. Hier endet es nämlich alles in einem Kampf zwischen M.O.D.O.K. und Gwen und obwohl die beiden sich natürlich mit allen Mitteln, die man in einem gut sortierten Waffenarsenal finden kann, beharken, endet es natürlich doch mit einem angekündigten Deus Ex Machina, weil Gwen ja die allwissende Heldin ihres eigenen Comics ist und das natürlich auch weiß. Es ist sehr absurd. Außerdem tritt ein Geist auf und nicht mal das war eine Überraschung für sie.
Jedenfalls befindet sich M.O.D.O.K. nun im Weltraum und Gwen ist die Anführerin ihrer eigenen Söldnerbande.

MAY160645-435f5

Lazarus #23 – Greg Rucka, Michael Lark – Image Comics – 20. Juli 2016 (Preview)

“CULL,” Part Two

The Carlyle counterattack begins. A Lazarus falls.

Oh so viel Krieg, das tut mir ein bisschen Leid. Glücklicherweise ist unsere Heldin Forever relativ sicher und versucht zu genesen, allerdings steht ein neuer Klon ihrer selbst auch schon bereit und wartet darauf, eingesetzt zu werden. Okay, der Klon ist erst ungefähr sieben Jahre alt, aber dass es so mit den Lazarus funktioniert, ist schon ein bisschen überraschend.
Immer noch eine tolle, tolle Serie.

PVJDVALSD-1-FC-FNL-4x6-7707e-d04c0

Predator vs. Judge Dredd vs. Aliens #1 – John Layman, Chris Mooneyham – Dark Horse Comics – 27. Juli 2016 (Preview)

The ultimate science-fiction crossover pits the legendary lawman Judge Dredd against the universe’s supreme hunters, the Predators, as they both try to survive an onslaught by the galaxy’s ultimate killing machines, the Aliens!

Dass Aliens und Predators in Kombination ziemlich gut funktionieren, wissen wir ja seit den Filmen, die überraschenderweise nicht so gut funktionierten. Aber wenn dann noch Judge Dredd hinzukommt! Es ist tatsächlich gut, weil hier nämlich einfach ein neues Gebiet erfunden wurde, in dem alles spielt. Es ist weit, weit weg von Mega City One und ist prinzipiell einfach nur ein Dschungel, in dem ein Wissenschaftler wohnt, der gerne Menschen mit Tieren kreuzt. So ein bisschen wie Dr. Moreau halt. Nun landet da ein Predator, der Alien-Eier dabei hat und wird von den Tiermenschen gefangen genommen, wovon dieser Wissenschaftler natürlich erstmal einen ordentlichen Hammer bekommt. Und während dann noch mehr Predatoren landet, kommt auch Judge Dredd in diesem Dschungel an, weil er irgendeinen Verbrecher sucht. Vermutlich ist das egal und die Action geht ziemlich bald so richtig los. Ich freu mich. Das ist super.

RedTeamDTCM01-Cov-A-Panosian-15ba4

Red Team: Double Tap, Center Mass #1 – Garth Ennis, Craig Cermak – Dynamite Entertainment – 20. Juli 2016 (Preview)

MATURE READERS

One year after the catastrophic events that ended the first series, Red Team survivors Eddie Mellinger and Trudy Giroux are in the doldrums. Considered a political

liability, the two are kept busy on small-time cases by their suspicious NYPD commanders… but a chance encounter in the ghetto gives them a chance to get back in the game. Trouble is, it means going far beyond the law… which is what almost got them killed last time around.

Dies ist nun also die zweite Serie des Comics, die erste hieß lediglich “Red Team” und war sehr, sehr gut, mit der Garth Ennis mal etwas neues probiert, aber eigentlich doch wieder das macht, was er ziemlich gut kann: Gewalt. Hier ist es aber nichts Fantastisches, sondern verfolgt die Mitglieder eines Polizistenteams, die das Recht so ziemlich in die eigenen Hände nahmen. In der ersten Serie sind so ziemlich alle des Teams gestorben, bis auf zwei Charaktere, die irgendwie auch ein bisschen romantisch verbandelt waren, aber nicht so richtig und jetzt sind sie richtig kaputt und müssen irgendwie mit ihren Entscheidungen klarkommen. Sie sind also wieder im Streifendienst, halten einen jungen Typen an, der etwas zu schnell fuhr, und erwischen ihn mit zwei Leichen im Kofferraum und einer Pistole im Handschuhfach. Ich bin mal gespannt, was Ennis daraus macht, aber weil ich ihn wirklich sehr mag, bin ich mir relativ sicher, dass man hier bekommt, was man erwartet: Gewaltfantasien in Comicform und markige Charaktere. Das wird bestimmt cool.

SQGIRL2015B010-DC11-4d311

The Unbeatable Squirrel Girl #10 – Ryan North, Erica Henderson, Tom Fowler – Marvel Comics – 27. Juli 2016 (Preview)

• Mole Man has fallen in love with Squirrel Girl, and he’s holding the world hostage until she goes on a date with him!

• MOLE MEN, am I right??

• Watch as Squirrel Girl gains the help of an unlikely ally! Thrill as two people kiss! BUT WHICH TWO??

• You’ll have to buy the issue to find out, so all I’ll say right now is this:

• IN THIS ISSUE THERE IS A NON-ZERO CHANCE FOR EVERY MARVEL SHIP TO BECOME CANON!!

• “Ship” is short for “relationship,” in case you thought I was talking about, like, Galactus’ “Star Sphere” or Mr. Fantastic’s “Fantasticship” or whatever.

• Anyway, enjoy!!

Das ist tatsächlich eine ganz tolle Storyline, da der Mole Man auf einmal unsterblich in Squirrel Girl verknallt ist und einfach alles daran setzt, dass sie seine Gefühle erwidert. Und das nur, weil sie einmal ein bisschen nett zu ihm war und er das total falsch verstanden hat. Sie hat aber so gar keine Lust auf Romantik mit ihm, aber er kann das einfach nicht verstehen und fängt dann an die Welt zu erpressen, indem er Sehenswürdigkeiten versinken lässt, bis Squirrel Girl bereit ist, mit ihm auf ein Date zu gehen. Klar, dass die Leute sie dazu drängen möchten, klar auch, dass Squirrel Girl sich nicht darauf einlässt.
Am Ende wird natürlich alles mehr oder weniger gut, aber es ist wirklich toll geschrieben, weil doch vermutlich jedes Mädchen so einen Typen kennt, der viel zu viel von ein paar Nettigkeiten erwartet. Es ist schon ziemlich creepy alles, aber wirklich toll umgesetzt. Ich kann mir denken, dass sich hier viele Leute verstanden fühlen, manche aber vielleicht auch ein bisschen erwischt.

comic haul april 2016

Ihr merkt es ja selbst: Dieser Artikel hat irre lange auf sich warten lassen. Das liegt aber einfach daran, dass mir da eine re:publica dazwischen kam, zu der ich weder wirklich lesen noch schreiben konnte. Viel tragischer ist aber, dass dieser Haul, wenn man es so nennen kann, einfach total umfangreich und groß war. Das war ein Versehen, aber ich wollte dann doch nichts wieder zurücklegen und habe zähneknirschend eine große Anzahl hart verdienter Credits auf den Ladentisch gelegt. Nein, so eigentlich auch nicht, denn schließlich ist das immer noch ein Hobby und jeglicher Druck, der da entsteht, kommt von mir und wenn ich es nicht wollte, würde ich es nicht tun. So einfach ist das. Und ich bereue nichts und Nudeln kann man ja auch mal vier mal die Woche essen.
Dafür habe ich ein paar neue Comics entdeckt, alte werden fortgeführt, ganz alte enden langsam und eigentlich ist doch alles ganz schön toll. Und wie immer hier eine kleine Zusammenfassung, um euch die Lesearbeit zu ersparen (ACHTUNG; SPOILER! ÜBERALL!):

Daredevil #6: Elektra und Daredevil sind in einem Comic immer eine spannende Kombination.
Dark Knight III: The Master Race #4: Zu viele Supermenschen sind gar nicht super, für einen Comic ist es aber okay.
Divinity II #1: Russische Kosmonauten werden zu gottgleichen Wesen featuring Putin. Das klingt nach Spaß, ist es auch!
Faith #4: Das finale einer Serie mit toller Idee und ziemlich okayer Umsetzung.
The Flash #50: Beim Flash bin ich leider nicht objektiv. Im Großen und Ganzen mag ich ihn so.
Huck #6: Das Finale einer typischen Serie von Mark Millar.
Karnak #3: Soll’n ditt?
Sex Criminals #15: Beste. Comicserie. Der. Welt.
Superman: American Alien #6: Dass es gerade Max Landis ist, der frischen Wind in die Figur des Superman bringt ist… wenig überraschend. Aber toll.
The Unbeatable Squirrel Girl #7: Choose your own adventure! Aber nicht schummeln (Eisner, ick hör die trapsen)
Tokyo Ghost #6: Typischer Remender-Comic. Ein bisschen anspruchsvoll, aber wenn man sich drauf einlässt, ziemlich cool.

read more »

Comics April 2016

Blöderweise hatte ich es vor zwei Wochen nicht geschafft diesen Artikel zu schreiben, weswegen ich jetzt einfach quasi zwei Artikel dieser Art in einen packte, was bedeutet, dass ihr hier insgesamt 4 Wochen Comicausbeute seht. Könnt ihr mir Folgen? Nennen wir es einfach “Comics, die ich in den letzten vier Wochen so las und über die ich gerne reden würde, wenn ihr Lust habt”. Aber das ist für einen Titel leider etwas lang. Trotzdem bekommt ihr euer TL;DR direkt am Anfang, damit ihr wisst, was euch erwartet. Weil es da neulich aber ein kleines Missgeschick gab, sollt ihr alle an dieser Stelle darauf hingewiesen sein, dass hier durchaus auch Spoiler auftauchen könnten. Sagt also nicht, ihr wusstet von nichts, denn ihr wisst, wenn ihr nicht aufpasst, leider alles. Das wäre dann ja blöd. Also die Situation, nicht ihr.

read more »

Processed with VSCO with a5 preset

Blöderweise habe ich es die Woche nicht geschafft, meinen Comic Haul von vorletzter Woche zu beschreiben. Manchmal ist dieses Erwachsenenleben einfach voller Dinge, die man tun muss, aber nicht tun möchte, es aber trotzdem tut, eben weil man ein Erwachsener ist. Da ist manchmal einfach kein Platz für umfangreiche Blogartikel. Leider. Aber die Comics lesen schafft man schon irgendwie und ich las wieder einige viele. Und weil es letztes Mal so gut geklappt hat, kommt das TL;DR direkt am Anfang, damit ihr wisst, worauf ihr euch hier so einlasst:

Daredevil #4: Großartig, sehr schön, sehr clever, mit einem alten Captain America, einer 8-fingrigen Chinesin in einem Harem eines 10-fingrigen Sektenführers und einem Typen, der sich unsichtbar machen kann.
Dark Knight III #3: Super, weil viele Super-Persons gegeneinander kämpfen und der alte Batman endlich erkennt, dass er die Hilfe von Clark braucht.
Faith #2: I gotta have… Wir brauchten einfach einen Superheldencomic mit einer guten Person als Hauptfigur. Diese Serie war nötig.
The Flash #49: Blitztastisch, weil der Flash den Rogues unterliegt, während Wally seine Fähigkeiten entdeckt.
Grayson #17: Ach na ja… ich hab den Faden verloren.
Judge Dredd #3: Dredd in einer anarchistischen Zukunft als letzter, der noch sowas wie Regeln kennt, die er mit Gewalt durchsetzen will, weil er denkt, er sei im Recht. Das klingt nach Spaß!
Midnighter #10: Coolio, denn der Midnighter teilt nicht nur aus, sondern steckt auch ordentlich ein. Als hätten die anderen irgendwie eine Chance.
Squirrel Girl #5: Supidupi, weil es so irre viele Squirrel Girls gibt, die alle Doom verkloppen. Zeitreisengeschichten halt. Fragt nicht nach. Oder doch. Und lest das.

Nun aber genauer:
read more »

Comics 10.02.2016

Man beachte bitte meine neue Bambitasse, aus der mein Tee noch ein bisschen besser schmeckt. Tee trinke ich ja auch gerne beim Comicslesen, um mal eine dieser wundervollen Überleitungen zum eigentlichen Inhalt dieses Artikels zu bringen: Comics. Comics, die ich als und über die ich gern mit euch reden möchte. “Batman in Europa” ist leider vobei, war storytechnisch okay, aber vor allem optisch eine Pracht. Dann geht es noch um “Daredevil”, für den Ähnliches geht, wo aber auch die Story sehr spannend ist und dann war da noch “Faith”. “Faith” ist auf so vielen Ebenen so zauberhaft, dass ihr da nicht vorbei scrollen dürft. “Grayson” ist einfach nur lustig, “Midnighter” ist einfach nur abgefuckt, “Limbo” ist einfach nur schön und toll und alles und “Tokyo Ghost” ist einfach nur traurig. “Squirrel Girl” ist aber wie immer. Ihr werdet es lieben.

read more »

Weil ja jetzt irgendwie Weihnachten und Silvester war, hänge ich natürlich auch hiermit hinterher. Es sind quasi noch Altlasten aus dem vorherigen Jahr, die ich hiermit erledigen möchte, wobei das auch negativer klingt, als es eigentlich soll. Würde ich das nämlich nicht wollen, würde ich es einfach nicht tun, aber ich möchte eben doch über Squirrel Girl, American Alien, Daredevil und Huck reden und vor allem auch wissen, was ihr denn so in den letzten Wochen des alten Jahres geholt habt. Viel wird da ja nicht unbedingt veröffentlicht, was das alles immer angenehm einfach macht.

read more »