Es ist ein bisschen betrüblich, dass ich das Video erst bei meinen nächtlichen Streifzügen durch Youtube entdecken musste, da es mich offenbar einfach nicht früher erreichen wollte. Eine ausführliche Recherche aller von mir abonnierten Blogs, so richtig mit Big-Data-Analyse und hübschen Graphen (hab bei Feedly Weezer eingegeben – lol) , ergab, dass der großartige Johannes vom Progolog der einzige war, der darüber berichtete. Das bedeutet im Grunde zwei Dinge: Zum Einen muss ich mir neue Blogs raussuchen und zum anderen die aufmerksamer lesen, die ich bereits verfolge.

Nichtsdestotrotz hat Weezer sogar ein Album veröffentlicht hat, das ausschließlich aus Coverversionen besteht, „The Teal Album“ heißt und nun zeitnah von mir konsumiert werden muss.

Und ach ja: der Sänger im Video ist der eine gruselige Jugne aus „Stranger Things“, mit dem krassen Actionheldennamen Finn Wolfhard.