Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Als Fashionblogger (DER SCHON WIEDER NICHT ZUR FASHION WEEK EINGELADEN WURDE!) liegt es mir natürlich auch am Herzen (Ich werde trotzdem allen erzählen, dass ich eingeladen wurde, aber einfach keine Lust auf den Scheiß hatte), euch die neusten Trends der Haupthaargestaltung vorzustellen. Dip Dye kennen wir natürlich alle und ich hätte auch gedacht, dass dieser Watercolor Look ganz ähnlich funktioniert. Tut er aber nicht. Tut er gar nicht. Denn hier malt mal eigentlich nur irgendwie die Haare mit unterschiedlichen Farben an. Ganz einfach. Das mach ich euch auch schnell in der Küche in der Werbepause von “Shopping Queen”. Vadre Grigsby stellt uns die Technik hier mal genauer vor und ich frage mich, ob das wirklich das beste ist, was man machen kann. Ich mein, die Farben wirken schon ein bisschen verwaschen und dabei ist das da noch gar nicht alt. Vielleicht sollte man es auch mal mit ein bisschen Klarlack probieren. Damit kann man ja oft noch einiges rausreissen. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>