Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Chucky

Es ist ein ziemlich gut gelungenes und an sich auch cleveres Mashup, das Josh Nitsche da gebastelt hat. Er fügte nämlich bekannte Killer und Monster, darunter so Leute wie Jason, Pinhead, Candyman und Chucky, mit Szenen aus “Stranger Things” zusammen, wodurch es eher ein nettes Schlachtfest zu werden verspricht, als die übernatürliche Familienunterhaltung, die es eigentlich war. (via)

Ich finde es nämlich sehr, sehr wichtig, dass auch zukünftige Generationen mit den gleichen Ängsten vor Puppen und Clowns (“Es” kommt ja auch zurück) aufwachsen, wie wir es taten. Allerdings fand ich Chucky, umso älter ich wurde, auch immer sehr, sehr lustig, weil er doch einer der schlagfertigsten und fiesesten Slasher war, den die 80er so hervorbrachten. Natürlich war er auch ein bisschen eklig, sexistisch, sadistisch und manipulativ, aber er steckte halt auch in einem Puppenkörper fest, der irgendwann eher einem zerstückelten Kind glich. “Chuckys Baby” war übrigens sehr schlecht.

Nun kommt noch dieses Jahr endlich eine Fortsetzung, wobei für Deutschland aber leider noch kein Release bekannt ist. Dafür wird auch wieder Jennifer Tilly als Chuckys Braut dabei und Don Mancini, der in den ersten Teilen bereits Drehbuchautor und in den letzten beiden Regisseur war, dreht den Stoff dann. Klar, dass dann auch Brad Dourif unserem Chucky wieder die Stimme leiht. Ich finde das sehr, sehr toll. (via)

 youtubedirekt

Wenn ich mir diesen Mix von Mike Relm, in dem er Sounds aus den Chucky-Filmen nimmt und sie in einen musikalischen Kontext setzt, so anschaue, stelle ich fest, dass ich die Filme in meinem Leben tatsächlich viel zu selten sah. Leider, denn irgendwie ist da eine Slasher-Serie, die ich noch nicht mal annähernd auswendig kenne. Das ist mir ein bisschen peinlich und gelobe Besserung. Inhaltlich weiß ich natürlich Bescheid, also ganz so schlimm ist es ja nicht. (via NoF, die tatsächlich alle Filme mit verstellten Stimmen mitsprechen können)

 youtubedirekt

Erstaunlicherweise kommt er allerdings direkt auf DVD und BluRay raus, was mich ja ein bisschen verwundert, sind Remakes von tollen Horrorfilmen doch gerade total en vogue. Das Tolle allerdings ist, dass Brad Dourif der Puppe wieder seine Stimme leihen wird, was für uns alte Fans ja ein nettes Schmankerl ist, obwohl das eigentlich ja auch nicht wirklich relevant ist. ES bleibt allerdings zu hoffen, dass der Film den Witz und Charme der alten Teile mitbringt und nicht nur ein doofes Slasherfest ist, zumal Chucky hier im Trailer schon nicht viel sagt, was mich befürchten lässt, dass er kaum coole Oneliner haben wird. Aber das ist auch gerade nur Schwarzmalerei.

Auf jeden Fall ist schon wieder total eigenartig, dass die Mutter ihr Kind ins Bett zu einer Puppe legt, die in einem mysteriösen Paket ankam, das keiner bestellte. Aber das macht man in Horrorfilmen wohl einfach so. Außerdem scheint das alles nicht so viel CGI zu sein, was hier ja auch total Sinn macht.

Der Film erscheint dann jedenfalls am 8. Oktober auf ausgewählten scheibenförmigen Formaten. (via)

burger-king-horror-freddy-krueger

(Per Klick vergrößern)

Ihr wisst ja, dass man mich mit Horrorkram aller Art hinter dem Ofen hervorlocken kann, hinter dem ich halt gerne mal sitze, wenn ich etwas Wärme und Geborgenheit spüren möchte, während ich über das Schicksal der Welt weine. Wenn dem so ist, schreibe ich sogar mal über einen Fast-Food-, ich sag mal, -Lieferanten, bei dem ich nämlich äußerst ungern essen gehe. Obwohl, kürzlich hatten sie da Marvel-Actionfiguren in ihrem Kinderfang-Menu, das es aber leider nicht mehr gab, als ich mich dazu durchgerungen hatte, dort mal essen zu gehen.

Jedenfalls hat besagter Abfallverwertungsspezialist jetzt eine Kampagne in Dubai gestartet, die eigentlich nur zeigen soll, dass die Läden bis zur Geisterstunde geöffnet haben. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr hier sehen.

Und ich bin von dem, was die Agentur namens Tonic da gezaubert hat, begeistert.

Neben eben erwähnter Aktion mit dem Marvel-Figuren ist das hier nämlich wieder eine Aktion, die mich total anspricht. Wenn sie jetzt noch dazu übergehen, dass sie die gezeigten Ikonen in ihre Kinderadipositas-hervorrufenden Nahrungsbeutel tun, könnt ihr aber davon ausgehen, dass ich ziemlich schnell ziemlich viel zunehmen werde. (via)

[nggallery id=58]