“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Mod

Erinnert ihr euch noch an “Skyrim”? Es ist einfach nicht tot zu kriegen, was auch einfach an dem purem Umfang des Spiels liegt, zum Teil aber auch der Modfreundlichkeit geschuldet ist. Nun hat jemand mit dem Steam-Namen TheDarkRyze noch eine Immersionsschippe drauf gelegt und den NPCs eigene Leben verpasst, die natürlich auch voller Liebe und Verrat sind. Das Tolle? Man kann selbst mitspielen, Freundschaften aufbauen oder zerstören und eben auch heiraten. Er schreibt zum Beispiel:

In short: NPCs in the mentioned locations use social interactions (quests) such as flirting, complimenting, insulting, embarrassing (etc) to interact with each other.
They try pursue romantic partners and insult those who they feel disgusted by. They try to make friends and introduce themselves to those that do not know them.
The best part is that YOU can insult them too! Or flirt with them, or ask them to marry you, you choose!

Manipulate them, destroy their relationships or help them build one, or just wait and see what the end result will be without interfering.

As it was previously mentioned, these NPCs determine what relations they want with others keeping in mind their race, sex, sexual orientation and attractiveness. Afterwards try to reach their goal, this goal might be marriage, dating, being allies or becoming enemies.

NPCs can perform up to 10 different social actions to reach their goals such as flirting, complimenting, offering gifts, insulting, etc….

Each social action is a quest that is launched by each NPC in order to reach their goal.

The Player may also perform most of those interactions

This mod also allows you to build your “drama” stories either by playing the mod or by editing it using the Creation Kit

Das ganze entstand auch nicht einfach so, sondern als Master Thesis, um zu zeigen, ob NPCs automatisch interessante Geschichten generieren können, an denen ein Spieler Freude hat.
Weil das alles natürlich super aufwändig ist, funktioniert das auch nur an zwei Orten im Spiel, nachdem ihr euch die Mod installiert habt. Ihr bekommt sie natürlich bei Steam, aber noch viel natürlicher auch im Nexus.

Ich bin mit dem Spiel leider viel zu durch, aber ich finde die Idee großartig. Vielleicht lässt sich im Nexus ja noch ein Swimming-Pool finden, dessen Leiter man entfernen könnte. (via)

Im Prinzip ist das genau wie die Szene in “Days of Futures Past”, in der Quicksilver da in der Küche allerlei Schabernack trieb. Genau solchen Schabernack kann man hier, wenn man sich die Bullet Time Mod installiert, auch treiben. Man muss nur halt schauen, dass man an das passende Kostüm bekommt. Und damit meine ich nicht das silberne aus dem Film. Eher das klassisch hässliche aus den Comics. (via)

Ganz offensichtlich ist das schon ein sehr lange andauerndes Projekt, was aber auch klar ist, bietet es ganz viel neue Story, fahrbare Panzer, Geschütztürme und eben sogar auch eine Mission, die auf einer Raumstation spielt. Ein bisschen ist es an der Stelle wohl, wie bei “Mothership Zeta”, der einen Erweiterung für “Fallout 3”, aber Weltraum kommt ja immer ziemlich gut. Hier übrigens noch das Video, das uns die Raumstation zeigt:

Auf der passenden Facebook-Fanpage kann man sich darüber auf dem Laufenden halten, allerdings besteht bei solchen Projekten eben auch immer die Gefahr, dass sie doch nie beendet werden, eben weil sie so irre umfangreich sind. Wenn es dann aber doch mal erscheint, und ich glaube da ganz fest dran, ist das vermutlich ein echt guter Grund, sich mal wieder “Fallout: NV” zu installieren. Hoffentlich funktionieren da auch die Grafikmods.

Übrigens der Song aus dem ersten Video: Garbage mit “Not your kind of people”. Ein ganz toller Song, wie auch die Band eine ganz tolle ist. (via)

Ihr kennt das: Ihr lauft durch das Wasteland, erledigt ein paar Sidequests und blöderweise war da auch eines dabei, das uns eine Siedlung beschützen ließ, die schon wieder von ein paar Raidern, Todeskrallen oder Supermutanten angegriffen wurde. Okay, hilft man denen halt auch noch, liefert das Quest bei Preston Garvey in vermutlich Sanctuary ab und verdammt! Das selbe Quest nochmal mit anderen Figuren und Siedlungen. Es nimmt einfach kein Ende, ist mega nervig und ständig hat man dieses schlechte Gewissen, wenn man versehentlich mal etwas anderes machen möchte. Aber Mod sei Dank, kann man dem allem eine andere Mechanik verpassen.

Die Mod heißt “Disable Minutemen Radiant Quests”, ist natürlich im Nexus auffindbar und stammt von shad0wshayd3, der dazu schreibt:

Have you ever wanted to travel across the Commonwealth and not have Preston breath down your neck about helping every settlement in the game three times a day from the same raider camp that was bothering them an hour ago? Well have I got the mod for you.

Yes please! Die Mod macht nämlich, dass man aktiv zu den Siedlungen gehen muss, um die entsprechenden Quests zu aktivieren und ich frage mich, warum man nicht einfach mal ein paar Modder fragt, wie man so ein Spiel gameplaytechnisch wirklich aufwerten kann. Anziehbare Mannequins gibt es allerdings immer noch nicht! Verdammte Kacke! (via)

Es wäre witzig, würde ich das hier auf englisch schreiben. Denn dann hätte ich wohl sowas wie “A mod gives you actual seasons” geschrieben, was man auch mit diesen Season-Passes verswechseln kann, die es auf Steam gibt. Irgendwie bezahlt man damit nämlich einmal ganz viel und bekommt dann alle DLCs, statt immer nur ein bisschen zu bezahlen, das in der Summe dann viel mehr als ganz viel ist. Fragt mich nicht, ich bin doch auch alt.

Auf jeden Fall gibt es eine Mod, die euch echte Jahreszeiten beschert. Ihr bekommt sie natürlich wieder im Nexus, wo euch auch die Handhabung erklärt wird. (via)

Natürlich per Mod, die ihr wie immer im Nexus bekommt. Was ich jetzt allerdings noch möchte, sind anziehbare Schaufensterpuppen. Tatsächlich will ich das so sehr, dass ich mir bereits diesen Morrowind-Editor (damit machen die das ja alle) heruntergeladen habe, um zu erkennen, dass ich da einfach nicht besonders viel verstehe und das dann einfach gelassen habe. Aber ich habe auch schon eine angezogene Schaufensterpuppe im Spiel gesehen, also möglich ist es! Die Modder machen das aber einfach nicht und ich weiß nicht, ob ich nicht vielleicht doch der einzige bin, der den Bedarf verspürt. Aber ein Weapons Rack ist schon mal ein ziemlich guter Anfang. (via Chris, dem alten Gamez Ninja, der das Video übrigens auch aufgenommen hat)

Gatlinglasergun mit Zielfernrohr und Elektrokram? Oder ein Laserrevolver? Oder alles mit Mininukes? Mit der Mod names “Any Mod Any Weapon” (natürlich im Nexus zu finden) kann man jede Waffenerweiterung an jede Waffe tun und das Commonwealth nun endlich auf völlig abgefahrene Weise zerficken. Richtig cool ist nämlich, dass das auch optische Auswirkungen hat. Der Ersteller schreibt aber ein paar Warnungen dazu:

Some weapons may look UGLY, because they were not meant to be used with other mods.

Some weapons can be super overpowered, and some can be utterly underpowered, as far as having negative attributes

Some restrictions still apply, so you can’t attach a muzzle to a barrel that doesn’t support muzzles, but you can attach it to a barrel that supports, and then change the barrel. The muzzle will most likely disappear but the effects will carry on.

The way the projectile look and behave is usually inherited from the muzzle, so if you attach a laser weapon muzzle, the projectiles will behave as lasers (Even if you use another kind of ammo), if you attach a Junk Jet muzzle, the projectile will travel in an arc, and it seems legendary mods such as explosive override this, so explosive junk jet projectiles won’t travel in an arc. Keep that in mind.

Enemy weapon generation is kinda buggy with this mod, I recommend you use it only to craft your weapons, and disable it afterwards if you plan on looting genuine weapons from enemies.

Klar, dass das Einschränkungen hat, aber vor allem kann es das Spiel auch viel zu einfach machen, wenn man nicht aufpasst. Beim nächsten Durchspielen, so in 4-5 Monaten, werde ich mir das aber bestimmt mal anschauen. (via)

Ich hatte mir neulich erst eine Mod installiert, die das alles ein bisschen schöner machen sollte. Das tat es auch, aber nur ein bisschen und irgendwie war das alles so irre unspektakulär, dass ich euch das nicht mal vorstellen wollte. Aber das hier, das sieht wirklich irre nayse aus, wie die Gamer heutzutage sagen. Nayse. Die spinnen doch. Diese Gamer.

Jedenfalls ist es ein ziemlich schmales Projekt von einem einzelnen Typen, der nach und nach zuerst Bodentexturen bearbeitet, aber später auch noch Bäume und sowas nachliefern will. Eigentlich kommt da täglich was Neues und wenn ich mir das Video so anschaue, will ich kaum glauben, dass es ‘nur’ 2K-Texturen sind. Natürlich verlängert sich dadurch ein bisschen die Ladezeit, allerdings soll das nur geringfügig der Fall sein. Ich kann echt kaum abwarten, bis ich mal wieder wirklich Zeit finde das eingängig zubetrachten, aber was ich hier sehe, gefällt mir irre gut.

Ihr bekommt das Paket natürlich beim Nexus, sofern ihr es auf dem PC spielt. Wenn nicht, dann… na ja… sorry. Daran seid ihr selbst Schuld. (via)

Eigentlich werden alle Power Amors der Bruderschaft zu Buzz Lightyear, aber dass es vor allem auch der Do-Gooder Danse wird, ist schon ziemlich witzig. Ansonsten fand ich es bisher irgendwie doof bei der Bruderschaft, weil ich die Typen auch sonst immer sehr, sehr unangenehm fand. Dieses ganze Geschwurbel um das Bereinigen des Planeten von Mutanten und Ghulen und dieses Sammeln von Pre-War-High-Tech, das finde ich alles wirklich sehr, sehr unangenehm.
Blöderweise bin ich ihnen neulich erst beigetreten, weil sie mir Zugang zu Technologie, einer Power Armor (als hätte ich nicht schon fünf) und ihrem Zeppelin versprachen. Aber irgendwie klang das alles auch cooler, als es dann wirklich war. Außer der Zeppelin, der ist wirklich nicht so schlecht.

Die Mod, die euch da oben gezeigt wird, findet ihr natürlich auch wieder beim Nexus. Ist ganz nett, denk ich. (via)

Offenbar gibt es im Code eine Waffe, die schlichtweg nicht aktiviert ist, was man aber mit einer kleinen Mod nachholen kann. Es handelt sich dabei um eine Harpune, welche das gewöhnliche Railway Rifle ersetzt, das vermutlich eh niemand benutzt. Das kuriose ist (okay, dass man damit (teilweise) Gegner an Wänden festpinnen kann, ist auch ziemlich geil), dass die Harpunen kleine Blubberbläschen hinter sich herziehen, als sei das alles für unter Wasser gedacht.

Ich kann mir vorstellen, dass die Waffe es nur einfach nicht ins Spiel geschafft hat. Das Gefühl, dass es mitunter ein bisschen unfertig wirkt, hat man beim Spielen ja öfter, aber es ist bei dem Ausmaß des Spiels auch echt verkraftbar. Es wird gemutmaßt, dass das vielleicht auch für einen DLC gedacht sein könnte, aber… wer weiß. (via)