Also… offenbar macht LEGO einfach das, was wir schon immer mit LEGO gemacht haben: Einfach alles irgendwie so lange kombinieren, bis das Modell nicht mehr auseinander fällt. In „LEGO Dimensions“ treffen nämlich irre viele Franchises aufeinander und ich will wirklich nicht wissen, wie viele Markenrechtsanwälte dafür geopfert werden mussten. Am Ende ist es mir aber recht, weil es eben nur Anwälte waren und sie da wenigstens mal was Sinnvolles gemacht haben und weil eben Batman nun auch ein paar Daleks verkloppen kann.
Das Spiel will dann am 27. September auf allen gängigen Systemen veröffentlicht werden und ich glaube, das wird ein ziemlicher Knüller, weil ja eigentlich alle LEGO-Spiele bisher ziemliche Knüller waren. (via)