Wenn ihr diesen Blog hier auch schon so um die zehn Jahre lest, dann werdet ihr bestimmt wissen, dass ich ein unglaublicher Fan von „Mass Effect“ bin und das Ende des dritten Teils natürlich genauso blöd fand, wie der durchschnittliche Internet-User.

Nun hat Bioware aber angekündigt, an einem Remaster zu arbeitet, um es auf 4K und damit vor allem auf aktuelle und zukünftige Systeme zu bringen. Enthalten soll es natürlich alles und zusätzlich die obligatorischen Promo-Items, aber eigentlich will ich nur wissen, ob in der Remaster-Version das Mako irgendwie geiler ist und im ersten Teil der Serie das Item-Menü wenigstens brauchbar. Wenn man das nämlich mit dem zweiten und dritten Teil vergleicht, ist es schlichtweg furchtbar. Dieses blöde Gesammel von ähnlichen und doch zu gleichen Gegenständen, das ist einfach nervig und langweilig.

Zusätzlich sagte Bioware, dass sie an einem weiteren Kapitel der Serie arbeiten und das ist gleichermaßen eine gute, wie auch eine schlechte Nachricht. Gut, weil ich mich darüber natürlich tierisch freue, dass womöglich sogar die Geschichte um Commander Shepard oder einfach nur die Geschichte um die Verteidigung der Erde weitergehen könnte, schlecht, weil sie das schon mal sagten und dann sowas wie „Mass Effect: Andromeda“ passiert ist, das ich persönlich so blöd fand, dass ich zwar eine Review schrieb, aber nie veröffentlichte.

Das Remaster erscheint voraussichtlich im kommenden Frühjahr, ein neuer Teil dann aber vermutlich erst irgendwann in den nächsten Jahren. Wir dürfen alle gespannt sein.