Ich habe in meinem Leben schon einige Evil-Dead-Spiele gespielt und die waren auch tatsächlich alle gar nicht so blöd, wenn auch weitestgehend unbekannt und gar nicht erfolgreich. So beliebt es auch, so nischig ist das eben auch.

Nun gab es aber die tolle Serie „Ash vs. The Evil Dead“, von der ich immer noch nicht die letzten drei Episoden sah, weil ich in meinem Kopf nicht so richtig akzeptieren möchte, dass es vorbei ist, und der Hype wurde wiederbelebt, wie die Reste seiner Ex-Freundin Linda (inklusive tanzen). Also gibt es natürlich auch ein Videospiel!

Es scheint, als wäre das eine neue Iteration dieser Survival-Spiele, wo man mit Freunden in Gruppen spielt und irgendwie überleben muss. In diesem Fall ist der Gegner aber eine Gruppe anderer Freunde, die von Deadites und Dämonen besessen sind und das Überleben der ersten Gruppe verhindern möchte. Das kann cool sein, das kann aber auch blöd sein.

Weil das aber kommendes Jahr auf allen gängigen System erscheint, die mit P oder X anfangen, und der Switch, bin ich wohl vermutlich sowas von dabei. Hoffentlich gibt es Crossplay. (via)