Mein Comic Haul vom 23.12.2015 (Daredevil, Huck, Squirrel Girl, Judge Dredd, Superman, Tokyo Ghost)

Weil ja jetzt irgendwie Weihnachten und Silvester war, hänge ich natürlich auch hiermit hinterher. Es sind quasi noch Altlasten aus dem vorherigen Jahr, die ich hiermit erledigen möchte, wobei das auch negativer klingt, als es eigentlich soll. Würde ich das nämlich nicht wollen, würde ich es einfach nicht tun, aber ich möchte eben doch über Squirrel Girl, American Alien, Daredevil und Huck reden und vor allem auch wissen, was ihr denn so in den letzten Wochen des alten Jahres geholt habt. Viel wird da ja nicht unbedingt veröffentlicht, was das alles immer angenehm einfach macht.

(mehr …)

Comicreview: „Secret Service“ von Mark Millar und Dave Gibbons

SECRETSERVICE1_Softcover_715[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 19.11.2013
Künstler: Mark Millar, Dave Gibbons
Art: Softcover (enthält „Secret Service“ #1-6)
Seiten: 172
Sprache: deutsch
Preis: 19,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Mit Superagentengeschichten findet man Freunde.
Rating: Gaia findet das recht gut

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink), oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Vermutlich gelangt jeder in seinem Leben mal an den Punkt, an dem er gerne ein Supergeheimagent werden möchte. Natürlich nicht irgendeiner, sondern der beste, den es gibt. Jack London ist dieser Supergeheimagent, rettet mitunter jede Woche mindestens ein mal die Welt vor der unausweichlichen Katastrophe und sitzt nun an einem Fall, der sowohl Entführungen von Stars der Science-Fiction-Scene, als auch das Ende der Welt beinhaltet. Das ist natürlich das tägliche Brot von Jack, so richtig Sorgen bereitet ihm aber sein Neffe Gary, der in einem Londoner Vorort immer weiter in die Kriminalität abrutscht, während seine Mutter an einen gewalttätigen Lebenspartner geraten ist. Wie es für die beiden ausgeht, was wie sie dads Ende der Welt vereiteln können und wie der Comic im Ganzen so ist, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: „Hit-Girl“ in ihrem eigenen Comic, ohne Kick-Ass, aber mit allem, was wir an ihr mögen

KICKASSHITGIRL_Softcover_271[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 13.06.2013
Künstler: Mark Millar, John Romita Jr.
Art: A4 Softcover (enthält komplett „Hit-Girl“ #1-5)
Seiten: 126
Sprache: deutsch
Preis: 14,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Kinder die böse Menschen auf brutalst mögliche Weise töten – da muss man abwägen.
Rating: 4 von 5 gespaltene Schädel.

Kaufbar bei Amazon (deutsch, englisch – Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Was geschah eigentlich zwischen „Kick-Ass“ und der Fortsetzung? Wenn ein Mafiaboss, muss diese Stelle natürlich schnell neubesetzt werden, da sonst pures Chaos ausbricht und da der Sohn von Don Genovese noch nicht so weit ist und laut „Kick-Ass 2“ ja im Ausland unterwegs war, musste da jemand anderes her. Und was macht Mindy eigentlich ohne ihren Vater Bug Daddy in ihrer Rolle als Tochter in einer normalen Familie? Kann sie das Töten einfach so aufgeben? Außerdem ist das ja auch noch Kick-Ass selbst, der noch lange nicht der Superheld ist, der er werden kann. Diese und andere Fragen werden in folgender Review beantwortet werden.

(mehr …)

Comicreview: „Nemesis“

Herausgeber: Panini
Originaltitel: Nemesis 1 – 4
Veröffentlicht: 20.09.2011
Künstler: Mark Millar, Steve McNiven
Art: Softcover
Seiten: 108
Sprache: deutsch
Preis: 14,95€
U-Bahnlesetauglichkeit: Absolut nicht gegeben. Ich musste das Heft echt oft vor den Blicken von Kindern bewahren.
Rating: 
Drei von vier eingeschlagene Polizeihelme

Bestellbar direkt bei Panini oder Amazon (deutsch | englisch – Partnerlinks) mit Leseprobe bei mycomics (GORE).

Was wäre, wenn man Batman sich nicht dazu entschieden hätte, die Welt oder zumindest Gotham vom Verbrechen zu befreien, sondern es tatkräftig zu unterstützen und selbst der größte aller Superschurken zu werden? Was wäre, wenn er sein unermässliches Erbe nicht zum Guten aufwändete, sondern um Angst und Schrecken unter den Leuten zu verbreiten? Was wäre, wenn es gar keine Helden, sondern nur einen einzigen, furchtbaren Superschurken gäbe? Wie Mark Miller und Steve McNiven diese Fragen beantworten, könnt ihr in diesem Comic lesen. Und was ich davon halte, in dieser Review.

(mehr …)

WEG MIT
§219a!