Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Westworld

Vergangenes Wochenende war auch wieder Comic Con in San Diego, die bekannterweise zu den größten und bekanntesten zählt. Und weil das auch die Produzenten unserer liebsten TV Shows und potentiell liebsten Filme gehört, gibt es natürlich auch einen Haufen exklusiver Trailer, die sie dort zuerst zeigten. Hier folgt nun eine kleine Auswahl derer, die ich am relevantesten finde, um euch den Schmerz um das Nichtdabeisein etwas erträglicher zu machen.

Big Hero 6 Staffel 1

“Big Hero 6” war tatsächlich ein total niedlicher und toller Film und der Trailer zur Animationsserie schlägt genau in die gleiche Kerbe. ES wirkt alles sehr simpel und total kindgerecht, aber das ist doch auch mal sehr schön. So zur Abwechslung. Im Herbst geht’s los.

Doctor Who Christmas Special

Mark Gatiss finde ich cool und das wollte ich nur erwähnen, um nicht als erstes diese Frisur von Peter Capaldi erwähnen zu müssen. Was ist da denn schon wieder los? Ansonsten ist es ziemlich klasse, dass sie jemanden gefunden haben, der William Hartnell als den ersten Doctor spielen kann. Ich bin sehr, sehr, sehr gespannt und gleichermaßen angetan. Ausgestrahlt wird das dann natürlich dieses Weihnachten.

Game of Thrones Staffel 7

Obwohl die aktuelle Staffel bereits läuft, haben uns die Produzenten nochmal einen Trailer vor die Füße geworfen, der uns zeigen soll, was uns alles so erwarten wird. Offenbar eine Allianz zwischen dem Norden und der Mother of Dragons und einen sehr gerissenen Littlefinger. Wenn der stirbt, wird gefeiert!

Ghosted Staffel 1

Irgendwie wie “Warehouse 13”, aber mit mehr Aliens und noch mehr Slapstick. Das kann ein Rohrkrepierer werden, das könnte aber tatsächlich auch ziemlich gut sein. Ab dem 1. Oktober können wir da ja mal reinschauen.

Inhumans Staffel 1

Wenn wir über Comics sprechen, mag ich die Inhumans ja tatsächlich fast noch lieber als die X-Men und der Vergleich hinkt gar nicht, wurden die Inhumans doch in den letzten Jahren nur deswegen so gepusht, weil Marvel das Thema gerne irgendwie verfilmen wollte, die Rechte aber bei Fox liegen. Daher ähnelt sich das alles sehr, ohne wirklich gleich zu sein. Die Umsetzung wirkt hier dann aber doch irgendwie doof. Black Bolt ist viel, viel, viel zu schwach (er kann ein Auto mit seiner Stimme umdrehen, wow) und die Perücke von Queen Medusa, ey, was ist da los? Ich bin allerdings mal gespannt, wie sich das ins reguläre Fernsehuniversum von Marvel einfügt. Am 1. September geht es dann hiermit los.

iZombie Staffel 4

Ich habe hier die dritte Staffel noch gar nicht gesehen und ich weiß gar nicht warum! Es ist so eine großartige und niedliche Serie mit so tollen Darstellern… ich muss da dringend mal wieder weiter machen, weil der Trailer zur vierten Staffel nochmal viel mehr Spaß verspricht, weil das Zombiegeheimnis offenbar gelüftet wurde. Betrachtet es als besseres Prequel zu “The Walking Dead”, als dieses andere, das ich hier nicht mal erwähnen will. Die neue Staffel startet dann nächstes Jahr.

Justice League

Ach na ja. Irgendwie empfinde ich da überraschend wenig, obwohl Jason Momoa natürlich supercool ist und “Wonder Woman” ja auch ein super krasser (aber echt absehbarer) erfolg war. Aber ich weiß auch nicht. Irgendwie ist das alles nicht das, was ich gerne gesehen hätte, aber da spricht vermutlich nur der alte, frustrierte Nerd aus mit. Der Film kommt bei uns dann am 16. November in die Kinos und offenbar gibt es da ja Super Hope.

Ready Player One

Irgendwas über ein sehr elaboriertes MMO und ein Easter Egg, das den Finder unermesslich reich macht. Über das gleichnamige Buch hört man sowohl viel gutes als auch viel schlechtes, also weiß ich jetzt auch nicht. Der Trailer ist auf jeden Fall schon mal pures Popkulturreferenzenherumgewerfe und das ist ja auch durchaus nett. Der Film erscheint dann bei uns am 5. April 2018.

Star Trek Discovery Staffel 1

Was ist denn nur schon wieder mit den Klingonen los? Und war Mudd nicht der mit den drei hübschen Frauen im originalen “Star Trek”, die durch diese Droge hübscher wurden? Ich erinnere mich nur dunkel und bin gerade eher abgetan von dem ganzen hier. Abgesehen davon, dass wir eigentlich immer noch nicht wissen, wovon diese Serie handeln soll. #NotMyStarTrek

Stranger Things Staffel 2

Alles ist toll! Der Soundtrack passt wie Arsch auf Eimer, die Kids verkleiden sich als Ghostbusters und die Story scheint nochmal eine Schippe Epicness zuzulegen. Ich frage mich allerdings, was das für ein tolles Videospiel sein soll, dass Mitte der 80er mit so einer Grafik aufwarten konnte. Zu Halloween diesen Jahres geht es dann endlich auf Netflix weiter, wobei meine Videospielfrage vermutlich unbeantwortet bleiben wird.

The Defenders Staffel 1

Das Helden-Mashup, bestehend aus Iron Fist, Luke Cage, Jessica Jones und Daredevil tritt hier gegen Sigourney Weaver an und es sieht ziemlich vielversprechend aus. Vielleicht funktioniert so ein Team als Serie sogar ziemlich gut, hat Netflix doch schon gezeigt, dass sie einzeln mitunter ziemlich in Ordnung sind. Auf jeden Fall wirkt es hier sehr charmant und mit viel Action und hach… Am 18. August wird die Staffel komplett beim Streamingdienst erscheinen.

The Gifted Staffel 1

Das hier will die neue X-Men-Serie werden, wirkt dabei aber ziemlich wie “Heroes”, wobei “Heroes” aber auch schon wie eine X-Men-Serie wirkte. Na ja. Es scheint eine dieser typischen Adoleszenzserien zu werden, wie man sie aus den USofA halt kennt, aber dieses Mal immerhin mit Superkräften. Bin dabei. Am 02. Oktober geht es los.

The Walking Dead – Staffel 8

Obwohl die Serie von Staffel zu Staffel bekloppter wird, gibt es noch eine achte Staffel, die uns in ihrem Trailer wieder mal sehr viel verspricht. Das Ende ist ein bisschen weird und deutet auf einen Zeitsprung hin, aber bis dahin gibt es wohl viel Action und noch viel mehr weitere schlechte Entscheidungen. Am 20. Oktober geht es hier dann weiter.

Thor: Ragnarok

Was für ein cooler, 80s-Style-Vaporwave-Trailer! Es ist ein bisschen schade, dass Thor erst im dritten Teil wirklich cool zu sein scheint, was aber zum Teil natürlich auch am Hulk liegt, der hier tatsächlich für das Comic Relief zuständig sein will. Es ist alles ganz schön aufregend und cool und ich hab da echt Bock drauf, auch, wenn ich mich an die beiden vorherigen Teile einfach nicht erinnern kann. Vielleicht ist das aber auch gar nicht so schlecht. Der Film startet bei uns am 31. Oktober.

Voltron: Legendary Defender Staffel 3

Das ist ja auch so eine Serie, deren Staffeln ich einfach direkt am Stück durchschaue, wenn sie bei Netflix erscheinen. Und auch hier wird es wieder genau so sein und es wird toll und aufregend. Ich freue mich sehr, dass sie das hier nicht gecancelt haben. Am 4. August wird die Staffel dann komplett auf Netflix erscheinen.

Westworld Staffel 2

Die Serienversion der Blue Balls bekommt natürlich auch eine zweite Staffel. Es sieht wieder alles ganz furchtbar toll aus und vermutlich müssen wir uns wieder darauf gefasst machen, dass mehr Fragen aufgeworfen als wirklich beantwortet werden. Das wird schlimm. Aber schön. Die Staffel startet allerdings erst 2018.

Okay, was hab ich vergessen?

Ich mag diesen Retrofuturismus ja sehr gerne, aber Moment mal! “Westworld” war tatsächlich eine Serie in den 80s. Allerdings eine nur drei Episoden umfassende, weil sie so schlecht war, dass sie zeitnah abgesetzt werden musste, und damals “Beyond Westworld” heißende. Das Intro von damals war aber nicht ganz so schön. Das ist sicherlich auch ein Grund für den ausgebliebenen Erfolg.

Und lasst uns mal nicht über “Futureworld” reden, okay? (via)

Ja okay, die Lobhudelei bezüglich “Westworld” sollte ich so langsam hinter mir haben, aber es ist eben auch eine echt gute Serie und ich möchte euch nochmal daran erinnern, ihr eine Chance zu geben, so ihr das noch nicht getan habt. Sie ist wirklich gut.
Nun ist aber auch der dritte “Back to the Future” ein durchaus okayer Film, passt aber wohl eher thematisch, als wirklich qualitativ, zu “Westworld”. Auf jeden Fall macht das Mashup hier aber total Sinn und ist tatsächlich auch ganz schön gut. (via)

“Westworld” ist ja, und das sollte hoffentlich bekannt sein, eine ganz schön tolle Serie voller Mysterien, Cowboys, Roboter und vielen anderen tollen Dingen und macht ungeheuer viel Spaß, was sicherlich auch an Anthony Hopkins und Ed Harris liegt. Es ist wirklich großartig und ihr solltet der Serie ruhig mal eine Chance geben, so ihr das noch nicht getan habt.
Was daran nämlich auch toll ist, ist der Soundtrack, der teilweise in Schlüsselmomenten Saloon-artige Versionen bekannter Songs bringt, wie oben beispielsweise “Black Hole Sun”.

Nun besteht der Soundtrack, gebastelt von Ramin Djawadi, wie er auf Spotify zu finden ist, bisher nur aus fünf Tracks, die aber alle Interpretationen bekannter Songs sind. Aber weil die Serie noch eine Weile geht, werden da bestimmt noch ein paar mehr dazu kommen. Und wer nicht zu Spotify möchte, kann das auch bei Youtube durchhören. (via)

Am 2. Oktober geht es nämlich schon los und nach allem, was man so im Internet lesen kann, soll der Pilot richtig, richtig fein sein. Aber ich muss auch sagen, dass ich da jetzt nichts anderes erwartet habe und ich glaube, dass das Ding ein ziemlicher Knüller wird. Die Featurette da oben zeigt uns nochmal, wie diese Hosts, also die Roboter in der Westworld, so drauf sind und was passiert, wenn sie sich an ihre alten, bereits gelebten Leben, erinnern, während der zweite Clip lediglich Promozwecken dient. Aber das ist okay, wir wollen das doch sowieso möglichst bald sehen. (via)

Ich bin wirklich sehr, sehr gespannt, wie gut das nun genau werden wird. Ich tippe mal auf sehr, wäre aber auch von einem sehr sehr nicht überrascht. Allein die Darsteller sind schon so viel versprechend und die Spots hier zeigen uns auch schon mal ziemlich gut, worauf wir uns hier einlassen werden. Sci-Fi und Western, das könnte dieses Mal echt klappen.

Spannend ist aber auch diese Featurette, die es echt schwierig für mich macht, weil ich nicht weiß, ob ich die Landschaftsaufnahmen oder den Sci-Fi-Krempel hübscher finden soll. Vermutlich finde ich beides gut. Sci-Fi-Western, ich sag’s euch.

Die Serie startet am 2. Oktober und wird 10 Folgen umfassen. (via)

Jetzt geht es schon am 2. Oktober auf HBO los und da geben sie uns noch einen tollen Trailer, als ob wir nicht eh schon total Bock darauf hätten. Roboter und Western ey, was kann da schief gehen? Dazu noch Anthony Hopkins, der ganz angestrengt die Brüste des Fembots ignoriert – er ist halt ein sehr guter Schauspieler. Ich freue mich da wirklich sehr drauf und weil auch die Produktion sehr hinter dem Projekt steht, soll es wohl schon einen Plan für 5 Staffeln geben. Das habe ich zumindest irgendwo gelesen und langsam sollte ich mir diese Irgendwo-mal-gelesen-Dinge irgendwo notieren. Na ja, nächstes Mal. (via)

Da steht, dass das die Mature Version sein, aber ich weiß jetzt auch nicht. Ich sah da weder Brüste, noch irgendwie blutige Gewalt, aber vielleicht liegt es ja daran, wie diese Cyborgs produziert werden – das ist schon wirklich ein bisschen creepy. Aber ansonsten ist das alles ziemlich cool und ich hoffe ja ein bisschen, dass die Serie den Sci-Fi-Western wiederbelebt, der es ja irgendwie nie so richtig geschafft hat. Leider, weil es da bestimmt noch einige nette Geschichten und ein Firefly-Revival zu erzählen gäbe.
Die Serie startet dann im Oktober diesen Jahres auf HBO, aber bis dahin könnt ihr ja auch nochmal in den Film von 1973 reinschauen, der nämlich auch wirklich gut ist. (via)

Ich mag den Film “Westworld” mit dem irre charismatischen Yul Brynner als Roboterrevolverhelden ja total gerne. Tatsächlich mag ich den Film sogar so gerne, dass ich ihn gerne mal auf DVD besitzen wollte, aber weil ich beim Wühlen in der Restfilmkiste manchmal nicht so konzentriert bin, sitze ich jetzt hier mit der Fortsetzung “Futureworld”, die war auch okay, aber eben nicht sooo gut ist. Leider. Es hat beim Anschauen aber auch länger gedauert, als ich zugeben möchte, bis ich erkannte, dass das ja gar nicht der Film ist, den ich eigentlich haben wollte.
Manchmal ist da echt der Wurm drin.
Oder der Bug, das würde an der Stelle mehr Sinn ergeben.
Manchmal ist da echt der Bug drin.

Auf jeden Fall bringt ja bekanntlich HBO jetzt eine Serie zu dem Stoff, in der die Rolle des Gunslingers aber von Ed Harris übernommen wird. Anthony Hopkins spielt auch noch mit und zusammen mit den Trailer bin ich da echt gespannt. Am Ende sind es halt Roboter im Westernsetting, die auf einmal Bewusstsein erlangen. Was kann man da nicht mögen? (via Daniel, der sich einst vermutlich einfach beide Filme holte, um meine Fehler nicht zu wiederholen)

“Westworld” ist natürlich das Serienremake von HBO des gleichnamigen Sci-Fi-Streifens aus den 70ern, in dem man eine Westernwelt mit Robotern nachstellte, was natürlich zwangsläufig schiefen gehen musste. Die Serie hier wird dabei leider ohne Yul Brynner auskommen müssen, weil er auch schon eine ganze Weile nicht mehr lebt, aber weil die Serie eben von HBO produziert werden wird, kann man eigentlich davon ausgehen, dass es nicht ganz scheiße wird.
Immerhin mag ich schon mal die Bilder, die sie uns in dem kurzen Teaser hier zeigen. (via)