991993[1]

Mein eigentliches Problem an der Sache ist eigentlich, dass ich es jetzt sehr, sehr schwer habe, mich hier nicht zu vielen auf der Hand liegenden Wortspielen verleiten zu lassen. Das war ja schon bei ‚Klitoris‘ und ‚Schmuck für die Finger‘ schwer. Also einfach nur Fakten. Geschaffen wurde das gute Stück von einer Firma namens penelopijones und ist sowohl als Ring, aber auch als Anhänger für Ketten, in Silber und Gold verfügbar, was dann entsprechend teurer ist. Ein Silberring kostet beispielsweise $122, während die Version aus 14K Gold $535 zu haben ist. Die Kettenanhänger kosten entsprechend genauso und das Gebilde zeigt nämlich die Innere Struktur dieses wundervollen Organs.

Von deren Website:

This provocative little anatomical form, mysterious yet oddly familiar, is a subtly stylized representation of a thing we all know, yet may know surprisingly little about. Until very recently both science and culture have misunderstood and often ignored all but the very tip of it. Our ring, like the anatomical renderings in the header, illustrate the newly rediscovered internal structure of the clitoris. The sensitive little button at the top of a woman’s vagina is apparently just the tip of the iceberg. What lies beneath the surface is vastly more complex and fascinating. It contains eight thousand nerve endings at the tip that permeate through this greater internal structure, then connect to an even greater network of fifteen thousand more that map the entire pelvic region, suggesting that even vaginal orgasms are technically “clitoral.” Over a lifetime the clitoris will increase in sensitivity and in size by seven times. The “wings” that hug the vaginal opening are called the bulbs of the vestibule and are composed of erectile tissue that become swollen during arousal. The “arms” are the two crura that form a wishbone-like shape. We like to think of them as a sort of tuning fork, a device for sending and receiving vibrational energy, possibly for exploring the resonant structure of the universe.

Und dabei sieht es auch noch ziemlich stylisch aus und kann sich echt sehen lassen. Falls ihr aber nach dem Kauf doch Angst haben solltet, dass euch der Ring als Mitglied eines geheimen Kults outet, ist er sicher auch gut in eurem Schmuckkästchen verwahrt. Höhö. (via)