You are S.P.E.C.I.A.L.: Ein Cartoon im 1950s Style erklärt uns das Attribut “Charisma” aus “Fallout”

Published by Marco on

Charisma fand ich immer total unnötig, weil man durch Mord und Diebstähle sowieso irgendwann immer so viel Geld hatte, dass die besseren Handelspreise eigentlich keinen Unterschied machten. Vielleicht ist das aber auch nur meine Art zu spielen. Allerdings ist es schon ganz nett, wenn ich durch einen höheren Charismawert auch Tiere beeinflussen kann, was ja in den Vorgängern zu „Fallout 4“ glaub ich nicht wirklich möglich war, oder? Zumindest hab ich das nie probiert, weil ich, wie gesagt, Charisma total unnötig finde.
Vielleicht liegt es aber auch an meinen Erfahrungen im zweiten Teil, wo ich meine Begleiter in die Sklaverei verkaufte und dafür gebrandmarkt wurde, was eh den Charismawert senkte, und ich dann auch noch anfing Gräber auszuheben, was mir einen Grabesgeruch und damit einen weiteren Charismamalus einbrachte, und ich trotzdem irgendwie klar kam. „Fallou 2“ war schon wirklich wild ey. (via)


2 Comments

Dave · 3. Oktober 2015 at 0:07

Ich mach immer Charisma 6 oder 7 am Anfang, einfach nur damit man sich gut fühlt 🙂

Marco · 22. Oktober 2015 at 22:14

@Dave: Du willst doch nur gemocht werden… dabei sind doch Rollenspiele dazu da, mal in eine andere, eher fremde Rolle, zu schlüpfen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!