Unity ist eigentlich eine Game-Engine, die genau das, was ihr in dem Kurzfilm da sehen könnt, in Echtzeit, als während des Spielens, rendert, was natürlich total geil ist. Ihr könnt es ja sehen, wie cool das aussieht, weil halt auch die Spiele dann qualitativ so hochwertig sein könnten. Aber das ist eigentlich nicht so wichtig, denn viel beeindruckender finde ich den Film selbst.
Offenbar sind die Roboter, die hier befreit oder entlassen werden, vielleicht von richtigen Menschen, transhuman. Also sie waren mal Menschen, deren Verstand in eine mechanische Hülle transportiert wurde. Warum? Keine Ahnung. Wer die anderen beiden Gestalten sind? Ich habe noch weniger Ahnung. Aber es ist cool und creepy und echt faszinierend und ich würde mir gern vorstellen, dass die Wesen als Menschen echt arme Schlucker waren, die sich, um ihre Familien ernähren zu können (meinetwegen können sie auch einfach Strafgefangene sein) in Roboterkörper haben verpflanzen lassen. Nun werden sie auf einen Planeten geschickt, den sie mit Infrastruktur ausstatten und gefährliche Biester töten, damit menschliche Menschen ihn bevölkern und weiter ausbeuten können. Ich glaube, ich mag diese Interpretation.
Wie ist eure? (via)