Das einzige, was Rend Pandas so machen, ist eigentlich nur niedlich sein. Das können sie halt auch total gut, wie so Tiere halt sind, die in ihrer Evolution nie einem Fressfeind begegneten.
Auf jeden Fall sehen wir Kesari hier sein Gehege erkunden und Dinge fressen, aber wir dürfen nicht vergessen, warum er wirklich in den Symbio Wildlife Park in Sydney gebracht wurde: Zum Ficken. Er ist nämlich dort, weil Kesari sich mit dem anderen Red Panda im Park, Pabu, paaren soll. Das klappt bestimmt! (via)