Natüüüürlich gab es V.A.T.S. schon seit „Fallout 3“ und war eigentlich das einzige, was es in den beiden Fallouts davor gab, aber ich mache die Titel hier ja nicht. Das überlasse ich alles den fleißigen Äffchen im Keller, während ich hier nur automatisch reinschreiben lasse, was ich beim Pinkeln vor mich hin murmle JA ICH BIN GLEICH FERTIGOAARRR!
Auf jeden Fall haben sich die Slow Mo Guys mit den Leuten von Corridor Digital zusammen getan, um eben dieses V.A.T.S. ins Echtleben zu holen und ja, es ist so gory, wie man es erwarten würde. (via)