Ich glaube die beste persönliche Nachricht der letzten Woche war, dass ich diese Woche sagen kann, dass ich ja letzte Woche (also faktisch gestern, wenn man es genau nimmt und man den Montag als Wochenbeginn erachtet, was ja nicht jeder tut) Geburtstag hatte! Viele werden da ein bisschen sentimental und sicherlich auch gestresst, aber wenn man es einfach wie ich macht und abhaut und sich nur um sich selbst kümmert, ist es eigentlich echt super. Ich war endlich mal wieder im wunderschönen Dresden, das ich gerne mal als die drittschönste Stadt Deutschlands bezeichne, und kann euch versichern, dass dem immer noch so ist. Es ist immer noch sehr hübsch da und die Dresdner sind immer noch ganz zauberhafte Menschen.
Als ich beispielsweise in der Tram vor dem Fahrkartenautomaten stand und mit dem Kleingeld nicht so richtig zurande kam (übrigens eine Sache, die mir immer wieder negativ auffällt: Warum sind Fahrkartenautomaten so unnötig kompliziert und warum kann man da oft nur mit Kleingeld bezahlen), drückte mir eine nette ältere Lady einfach ihren in die Hand, da sie ihn zwar eben erst kaufte, aber nun auch nicht mehr bräuchte.
Ich weiß ja selbst, dass Dresden leider oft mit negativen Meldungen in den Schlagzeilen macht(e), aber das liegt vermutlich einfach daran, dass irgendwelche Idioten die normalen, netten Leute übertönen und so ein Bild zeichnen, dass (hoffentlich) nicht stimmt.
Andere Schlagzeilen, die ihr hoffentlich auch gut findet, wären aber zum Beispiel…

Zehntausende Algerier feiern: Nach wochenlangen Protesten gibt der langjährige Präsident Bouteflika auf. Eine Nationale Konferenz soll die Verfassung überarbeiten. Drei Wochen Massenproteste haben in Algeriens politischem Machtgefüge ein Erdbeben ausgelöst.

Algerien: Ein erster Etappensieg für Algeriens Demonstranten (zeit.de)

Clad in black sweatpants, red jackets and white helmets, the hundreds of cyclists pedaling the treacherously steep, narrow mountain passes to India from Nepal could be mistaken for a Himalayan version of the Tour de France. The similarity, however, ends there.

Hundreds of nuns trained in Kung Fu are biking the Himalayas to oppose human trafficking (businessinsider.com)

Einige Planeten sind von einer Art Staubring umgeben — so auch Venus und Erde, um die herum sich kosmische Materie befindet. Einige andere Planeten besitzen diesen Ring hingegen nicht — dazu zählte bisher auch der Merkur.

Forscher haben im Herzen unseres Sonnensystems etwas entdeckt, das eigentlich nicht existieren dürfte (businessinsider.de)

Vor allem Seevögel sterben oft durch Reste von Luftballons. Knapp ein Fünftel der niederländischen Gemeinden erlaubt es nun nicht mehr, Ballons aufsteigen zu lassen. In den Niederlanden verbieten immer mehr Kommunen, Luftballons im Freien steigen zu lassen.

Niederlande: Kommunen verbieten Luftballons im Freien (zeit.de)

„My dad is sad cause no one is coming to his new donut shop ?,“ tweeted the son of the proprietor of Billy’s Donuts in Missouri City, Texas. The brilliant marketing move resulted in a sell-out of donuts and kolaches. By Sunday afternoon his tweet was retweeted more than 150,000 times.

Man tweets that his dad’s new donut shop has no customers, response is overwhelmimg (boingboing.net) (mit Dank an el flojo für die Einsendung)

Can tattoos embrace technology in order to make the skin interactive? The DermalAbyss project is the result of a collaboration between MIT researchers Katia Vega, Xin Liu, Viirj Kan and Nick Barry and Harvard Medical School researchers Ali Yetisen and Nan Jiang.

DermalAbyss: Possibilities of Biosensors as a Tattooed Interface (media.mit.edu)

In „James Bond 25“ werden wir es nicht mehr hören, wenn Agent 007 mit seinen 200 PS oder mehr durch die Metropolen dieser Welt brettert. Der Grund: Er wird in seinem nächsten Abenteuer ein geräuscharmes E-Auto steuern. Ja, richtig gelesen.

Im Namen des Umweltschutzes! James Bond fährt jetzt E-Auto (turn-on.de)

I’ve had one desire since I was born; to see my body ripped and torn. The lyrics of death metal band Bloodbath’s cannibalism-themed track, Eaten, do not leave much to the imagination. But neither this song – nor the gruesome lyrics of others of the genre – inspire violence.

Death metal music inspires joy not violence (bbc.com)

It’s not every day that scientists get an up close and personal look at what might be a new species. But that’s exactly what happened this past January. NOAA Fisheries and an international team of scientists encountered what they thought was a unique a pod of orcas off the Southern tip of Chile. Now they’re waiting on laboratory confirmation that the genetic samples they collected prove this is a rare find, indeed. It’s a story that could solve a decades old mystery.

NOAA and partners capture footage of what might be new species of killer whale (noaa.gov)

Unser Sonnensystem Die Geschichte der Erde ist nicht nur untrennbar mit der Sonne verbunden, sondern auch mit unseren planetaren Nachbarn – ein Blick von unserem Zentralgestirn bis zum Pluto.

Sonnensystem: Jupiter pumpt Wasser durch Europas Ozean (spektrum.de)

Im Deutschen Literaturarchiv Marbach werden zukünftig auch Games gesammelt. Der gebürtige Marbacher Friedrich Schiller hatte eine Schwäche für Spiele.

Literaturarchiv in Marbach: Lesbare Computerspiele (zeit.de)