Taucher suchen vor Norwegen ein Schiffswrack aus dem zweiten Weltkrieg, finden aber einen Sack voller Baby-Kalmare

Published by Marco on

Ronald Raasch war mit seinem Team vom Forschungsschiff REV Ocean vor der Küste Norwegens, genauer in den Ørstafjorden, unterwegs und suchte eigentlich ein lange versunkenes Schiffswrack. Das ist sicherlich auf eine ganz besondere Weise spannend und interessant, allerdings fanden sie in meinen Augen etwas noch wesentlich cooleres: Nämlich einen Blekksprutgeleball, also ungefähr einen Eiersack voll unzähliger Babykalmare, der da herumwobbelt und tut, was Blekksprutgelebälle so tun.

Wenn man nicht weiß, was das ist, würde man sich vermutlich direkt in den wasserdichten Neoprenanzug kacken und direkt an jede Alienverschwörungstheorie glauben. (via)

Categories: Science

2 Comments

@Fadenaffe · 15. Oktober 2019 at 13:44

Taucher suchen vor Norwegen ein Schiffswrack aus dem zweiten Weltkrieg, finden aber einen Sack voller Baby-Kalmare https://t.co/TMhYLXQzKH

@Ms_Sevenfold · 15. Oktober 2019 at 14:50

RT @Fadenaffe: Taucher suchen vor Norwegen ein Schiffswrack aus dem zweiten Weltkrieg, finden aber einen Sack voller Baby-Kalmare https://t…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.