Die Woche war hart. Einer meiner Kunden, für den ich sehr viel mache, hatte am Freitag Release, was heißt, dass die Entwicklungen aus dem Test-System ins Produktiv-System übernommen werden. Dabei stößt man gerne mal noch auf das ein oder andere Problem und so kam es, dass ich den Freitag bis spät abends arbeiten musste und Samstag auch nochmal den ganzen Tag. Es ist hart und ich bin sehr, sehr müde.

Daher brauche ich wohl dringend ein paar gute Nachrichten. Zum Beispiel…

Der Kampf gegen Krankheiten ist mühsam – er erfordert viel Geduld, Hartnäckigkeit, Aufklärungsarbeit und politischen Willen. Die Globale Initiative zur Polioausrottung (GPEI) kämpft seit 1988 für eine poliofreie Welt – und hat schon viel erreicht.

Deutschland sagt 98,3 Millionen Euro für Polioausrottung zu (globalcitizen.org)

The U.S. Senate unanimously passed legislation on Tuesday aimed at protecting human rights in Hong Kong amid a crackdown on a pro-democracy protest movement, drawing condemnation from Beijing.

U.S. Senate passes HK rights bill backing protesters, angers Beijing (reuters.com)

Das unter anderem von Bill Gates unterstützte US-Startup Heliogen hat eine Solaranlage entwickelt, die es ermöglichen soll, energieintensive industrielle Anwendungen mit Solarenergie zu betreiben. Ziel ist, den Einsatz fossiler Brennstoffe durch erneuerbare Energien zu ersetzen.

Solarenergie: Heliogen entwickelt solaren Ofen für Industrie-Anwendungen (golem.de)

Weltweit haben Milliarden Menschen keinen Zugang zu Toiletten. Das führt nicht nur zu Umweltproblemen, sondern bedroht auch ihre Gesundheit und Sicherheit. Vor allem Frauen sind gefährdet. Doch Organisationen kämpfen gegen den Mangel.

Wie Kompost-Klos die Welt sicherer machen (enorm-magazin.de)

Berührungen sind die wohl intensivste Interaktion zwischen zwei Menschen. Nun stellen Forscher eine Entwicklung vor, bei der das Fühlen von einem Computer gesteuert wird.

Gänsehaut aus dem Computer (spiegel.de)

Derzeit verfüttern auch hessische Bauern viel Soja als Eiweißfutter an Kühe und Schweine. Agrarministerin Hinz will gegensteuern und setzt auf „vielfältige Ackerkulturen“. Dazu gehören Erbsen und Lupinen. Viele Höfe machen mit.

Erbsen aus Hessen statt Soja aus Südamerika (faz.net)

Einer der persönlichen Aspekte, die oft während eines Vorstellungsgesprächs bewertet werden, ist die Neigung zu Zuhören und Teamarbeit, eine persönliche Eigenschaft, die in vielen Unternehmen besonders geschätzt wird.

Empathie ist ein Schulfach an dänischen Schulen (curioctopus.de)

Eine 44 Millionen Jahre alte Großschmetterlingsraupe ist in Bernstein eingeschlossen: Forscher halten solche Raupen-Funde im Bernstein für eine große Seltenheit.

Seltener Fund: Forscherteam präsentiert uraltes Raupen-Fossil in Bernstein (t-online.de)

Elektroautos sind nichts für ländliche Regionen? In Sprakebüll gibt es mehr E-Autos pro Einwohner als irgendwo sonst in Deutschland. Und der Strom kommt von nebenan.

E-Autos: Im Dörpsmobil durch Sprakebüll (zeit.de)

Eine groß angelegten Studie hat bestätigt, dass sich deutlich weniger Schwule und Lesben das Leben nehmen, seit die gleichgeschlechtliche Ehe eingeführt wurde.

Gleichgeschlechtliche Ehe senkt Suizidrate in Skandinavien (rnd.de)

Das Problem: Jedes Jahr werden weltweit 600 Milliarden Kaffeebecher weggeworfen. Allein in Deutschland sind es 320.000 Becher pro Stunde. Die Lösung: Ein Kaffeebecher, den wir einfach wegwerfen können und der trotzdem mindestens 132 Mal wiederverwendet wird.

Die Weltverbecherer (sz-magazin.sueddeutsche.de)