Einen Tag verspätet bekommt ihr erst heute eure Portion guter Nachrichten, weil Ostern. Ihr kennt das. Tatsächlich habe ich halb illegalerweise Ostern mit meiner Family verbracht, immerhin negativ getestet, aber wir waren dann doch ein paar mehr Haushalte als erlaubt aber ey, dafür habe ich die alle auch schon mindestens ein halbes Jahr nicht mehr gesehen. Irgendwann muss man auch mal die alten Parolen raus holen und „Fuck the system“ sagen, um mal gemeinsam zu grillen, um sich dann wieder weiter ein paar viele Woche und Monate nicht zu sehen. Aber es war sehr schön und auch sehr nötig, aber das wisst und kennt ihr ja alle selbst. Außerdem aß ich gestern Pizza und das war auch sehr schön.
Weitere schöne und vor allem gute Nachrichten sind aber zum Beispiel…

Die Durian-Frucht ist stachelig und stinkt, jedenfalls für europäische Nasen. In Südostasien gilt sie dagegen als Königin der Früchte. Hunderttausendtonnenweise verspeist, weil ihr Fleisch sehr gut schmeckt. Forscher der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur extrahieren die Cellulose, die sich in den Schalen befinden, heraus und kombinieren sie mit Glycerin und Bäckerhefe. Es entsteht ein Hydrogel, also eine gelatineähnliche Masse, die sich als Wundverband eignet.

Durian-Gel lässt Wunden besser heilen: Abfälle und Bäckerhefe ersetzen Polymere und Metalle (trendsderzukunft.de)

Seit Jahren warnen Ökologen und Architekten vor den Auswirkungen des Kreuzfahrtverkehrs in Venedig. Nun finden sie Gehör: Die schwimmenden Hotelburgen müssen künftig im weiter entfernten Industriehafen festmachen.

Italien Venedig verbannt Kreuzfahrtschiffe in Industriehafen (spiegel.de)

Jeder Tag zählt: Je früher HIV-infizierte Säuglinge medikamentös behandelt werden, desto rascher gelingt es, die lebensgefährliche Immunschwächekrankheit Aids so weit einzudämmen, dass der auslösende Virus nicht mehr nachweisbar ist.

Bezahlbar und mit Erdbeergeschmack: Neues HIV-Medikament für Säuglinge (geo.de)

In 14 US-Staaten ist der Verkauf von Cannabis bereits legal, New York soll der 15. werden. Die Regierung erhofft sich Steuereinnahmen in Millionenhöhe. Der Hauptgrund für die Legalisierung ist aber ein anderer.

Einigung im Parlament New York will Marihuana legalisieren (tagesschau.de)

Noch fehlen über 4.000 neue Bäume, denn wie die Stadt Nürnberg mitteilte, waren die Setzlinge im Eibacher Forst die ersten von insgesamt 5.248. Die Bäume sollen alle dieses Jahr noch gepflanzt werden und sind ein Teil des Plans zur Anpassung der Stadt und der Wälder an den Klimawandel.

Baumpflanzaktion in Nürnberg: „Pro Baby ein Baum“ (br.de)

Der zwischenzeitlich vom Aussterben bedrohte Weißkopfseeadler hat sich in den USA erholt. Die Zahl der Greifvögel hat sich laut einer Studie seit 2009 vervierfacht. Die Population hatte im Jahr 1963 mit 417 Brutpaaren in 48 Bundesstaaten einen Tiefstand erreicht.

Nach mysteriösem Sterben: Zahl der Weißkopfseeadler in den USA hat sich vervierfacht (watson.de)

Überschüssige Sonnenenergie in Gratis-Bier umtauschen – mit diesem Konzept will die australische Brauerei Victoria Bitter (VB) mehr Menschen dazu bringen, Solarpanels in ihrem Zuhause zu installieren.

Australische Brauerei bietet Gratis-Bier für überschüssige Solarenergie (techandnature.com)

Kiel wird Deutschlands erste „Zero Waste City“. Bis 2035 will die Kommune etwa den Restmüll halbieren

Eine Stadt plant den Müllausstieg (greenpeace-magazin.de)