Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price

gratis-comic-tag-2015 Wie ihr ja mittlerweile wisst, steht am kommenden Samstag den 9. Mai wieder der Gratis Comic Tag an und weil ich euch nicht völlig unvorbereitet ins Getümmel stoßen möchte, habe ich mal alle Comics für euch gelesen und werde sie hier nach und nach besprechen. Los geht es mit den ersten sieben und weil vielleicht nicht jeder von euch am Samstag Zeit hat, um Comics shoppen zu gehen, oder sogar über keinen mitmachenden Händler in der Nähe verfügt, verlose ich den hier besprochenen Satz GCT-Comics! Dazu müsst ihr mir lediglich bis zum 11. Mai 2015 (23:59:59 Uhr) in die Kommentare unter diesen Artikel zu posten, welche Comics ihr euch holen wollt oder würdet oder bei welchem ich schon wieder totalen Unsinn erzählt habe. Ihr müsst quasi einfach nur kommentieren. Das kriegen wir hin, oder?

Mehr Infos über mitmachende Händler und mitnehmbare Comics zum Gratis Comic Tag gibt es auf der Website des Events.

presentation_website_crosscult_outcast[1]Outcast
Kirkman, Azaceta – 52 Seiten – Cross Cult

Sein gesamtes Leben schon plagen Kyle Barnes Heimsuchungen aus dem Zwischenreich. Doch er ist am Ende seiner Geduld angekommen. Er will endlich Antworten, auch wenn er ahnt, dass auf ihn am Ziel vielleicht keine Erlösung von seinen Qualen wartet. Schon seine Mutter war von bösen Geistern besessen und sein Schicksal scheint vorherbestimmt … In dem Kaff in West Virginia, das er sein Zuhause nennt und wo Reverend Anderson ihm zur Seite steht im Kampf gegen eine sich ausbreitende Dämonenwelt, hat Kyle aber nicht nur die dunklen Mächte gegen sich. Nachbarn, die Cops und auch ein Privatdetektiv haben ein Auge auf ihn geworfen … Kyles Reise ins Reich der Finsternis beginnt!

Der neue Comic von Kirkman beim GCT? Yeah! Vor allem, weil Cross Cult auch noch so großzügig ist und uns die erste Ausgabe der US-Serie komplett spendiert, wobei im ersten von ihnen veröffentlichten Band dann noch 5 weitere vorhanden sein werden. Die Geschichte selbst ist ein bisschen verworren und die erste Ausgabe reicht leider nicht aus, um da irgendwie durchzusteigen. Tatsächlich ist das aber etwas Gutes, weil das auf eine komplexe Story hinzudeuten scheint.
Ansonsten ist in dieser Dämonen-Austreibe-Story das neuste Element, dass die Hauptfigur Kyle scheinbar schon immer von Dämonen verfolgt wurde, sein Blut aber dabei helfen kann sie auszutreiben. Das könnte wirklich ziemlich interessant werden!

Empfehlung: Ich würde es liegen lassen und mir direkt den ersten Band der Serie mitnehmen.

presentation_website_kaze_uebelblatt[1]Übel Blatt
Etorouji Shiono – 32 Seiten – KAZÉ Manga

Irgendwie gibt es in der Welt von Übel Blatt scheinbar eine Mauer, die von irgendwelchen Gläubigen bewacht wird und die man nicht so einfach passieren kann. Wenn man es heimlich versucht und dabei erwischt wird, wird man auf dem Marktplatz gefoltert. Die junge Piepsie wurde erwischt und ein Junge gab sich als ihr Bruder aus, um sie zu retten, was ihnen aber nicht geglaubt wurde. Dann kam ein weiterer Typ und gab sich als ihr Vater aus und bestach die Wachen und alle reden davon, dass sie auf die andere Seite müssen. Und es gibt Luftschiffe.
Keine Ahnung, worum es geht. Wirklich nicht.

Empfehlung: Lasst das ruhig mal liegen.

presentation_website_panini_dc[1]Futures End – Das Ende aller Zeiten
52 Seiten – Paninicomics

Die ferne Zukunft liegt in Trümmern! Nur Terry McGinnis, der Batman of the Future, kann das Armageddon abwenden – per Zeitreise in die Vergangenheit. Doch er landet in der falschen Zeit und kommt zu spät – und das Ende der Welt beginnt mit dem Tod eines der größten Helden von allen!

Futures End scheint ja an sich schon ein sehr interessantes und spannendes Event zu sein, das ich mir irgendwann auch nochmal geben werde (Kurz: Die Zukunft wird von einer KI überrannt, die alle Helden tötet und zu Robotern macht bzw. auch irgendwie umfunktioniert – Der Kopf von Black Canary steck beispielsweise in Frankensteins Brust – und Terry McGinnis reist in die Vergangenheit, um das zu verhindern, landet aber fünf Jahre zu spät). Hier haben wir die erste Ausgabe des Events und ich merke wieder, wie ich darauf total Lust bekomme. Toll sind aber auch die beiden anderen Stories von Batman und Superman. Ersterer muss gegen Amazo, den Androiden, der alle Superkräfte der Justice League in sich vereint, antreten und das alles funktioniert nur wegen seines Anti-Hai-Batsprays! Und Superman kämpft gegen ein Meth-Head, das ist auch cool.

Empfehlung: Das kann man sich ruhig mal mitnehmen. Die beiden abgeschlossenen Geschichten sind es voll wert, wenn man sich nicht die Sammelbände holen möchte.

presentation_website_blueocean_legoninjago[1]Lego Ninjago
32 Seiten – Blue Ocean / Lego

Die eine Story handelt von Lego Ninjago und die andere von Lego Chima, was irgendwie beides Franchise sind, zu denen es eben Modelle, aber auch viele Stories in Form von Comics und Fernsehserien gibt. Ich kenne beides, finde beides aber ein bisschen merkwürdig, was vielleicht auch einfach daran liegt, dass ich ja nicht Teil jeder Zielgruppe sein kann und sich das hier schon sehr eindeutig für ein eher sehr junges Publikum gedacht ist. Daher habe ich auch mit den Geschichten nicht so richtig etwas anfangen können, aber ich finde, dass das sehr kindgerecht ist und dass es, obwohl vordergründig doch sehr viel gekämpft wird, auch der ein oder andere Wert vermittelt wird. Aber das wisst ihr als Eltern vermutlich alles besser.

Empfehlung: Wenn die Kinder das doch mögen…

presentation_website_allverlag_diesechstewaffe[1]Die sechste Waffe
Cullen Bunn, Brian Hurtt – 32 Seiten – All Verlag

Das ist nicht der Wilde Westen, wie wir ihn kennen.

Im schwindenden Schatten des Sezessionskrieges wartet der aufsässige Konföderierten General Oleander Bedford Hume voller Blutdurst darauf, das Böse zu befreien und seine schwarze Magie zu entfalten.

Besessen von einer verschollenen, kostbaren antiken Waffe, in deren Besitz er kommen muss um ihre Unheil bringenden Kräfte freizusetzen. Dieser letzte von sechs Revolvern ist der Schlüssel zur grenzenlosen Macht und ruht in den Händen eines unschuldigen Mädchens.

Aber bevor General Hume mit seiner bösartigen Braut und vier unheimlichen Reitern eine Armee von Untoten beschwören kann, um zu bekommen, wonach ihn dürstet, stellt sich ihm Drake Sinclair in den Weg, ein Revolverheld und Glücksspieler.

Sinclair aber ist kein strahlender Ritter und versucht selbst, in den Besitz der sechs Revolver zu gelangen.

Als Cullen-Bunn-Fanboy war ich auf dieses Heft natürlich total gespannt, zumal mich auch Western nur wirklich selten begeistern, aber wenn, dann sehr. Wenn dann ein Western noch übernatürliche Elemente mitbringt, fällt es mir vermutlich leichter ihn zu mögen. Was ich eigentlich sagen will: Ich mag diesen Comic! Ich mag ihn wirklich sehr, da dies hier eine sehr interessante Geschichte mit sehr interessanten Figuren werden könnte. Natürlich ist die erste Ausgabe zu wenig, um das wirklich gut beurteilen zu können, aber es ist ein wirklich guter Einstand, zumal es sich auch ein bisschen nach “East of West” anfühlt.

Empfehlung: Darauf solltet ihr mal ein Auge werfen.

presentation_website_crosscult_peanuts[1]Peanuts
Vicki Scott, Paige Braddock – 32 Seiten – Cross Cult

Die von Vicki Scott geschriebenen und skizzierten sowie von Paige Braddock gezeichneten neuen Abenteuer mit Charlie Borwn, Linus, Peppermint Patty und – natürlich – Snoppy stellen die einzigen aktuell von “Charles M. Schulz Creative Associates” genehmigten Peanuts-Geschichten dar, die nicht vom Schöpfer selbst auf Papier gebracht wurden.

Zwei brandneue PEANUTS-Kurzgeschichtenbände sind bereits bei Cross Cult erschienen, weitere Bände sind in Vorbereitung.

Das Heft zum GCT enthält neue Episoden aus der Feder von Nachlassverwalterin Vicki Scott.

Also wenn ich euch noch sagen muss, was ihr hier bei den Peanuts zu erwarten habt, dann solltet ihr da Heft aber sowas von mitnehmen. Es sind halt unschuldige, niedliche Geschichten mit grundgutem Humor und Charlie Brown ist irgendwie immer der Loser. Allerdings sind das eben nicht die Geschichten von Charles M. Schulz, weswegen sie mitunter auch ein bisschen moderner sind, was aber genau das Gegenteil eines Problems ist.

Empfehlung: Mitnehmen!

presentation_website_tokyopop_elfquest[1]Elf Quest: The Final Quest
Richard und Wendy Pini – 32 Seiten – Tokyopop

Die bösartigen Menschen haben den geliebten Wald der Elfen zerstört und Schnitter muss seine Gefährten an einen sicheren Ort führen. Doch wo soll dieser Ort sein? Eine unbarmherzige Wüste breitet sich vor ihren Augen aus und Schnitter weiß, dass es keinen anderen Weg gibt, als die elende Hitze zu ertragen und auf eine neue blühende Heimat zu hoffen …

Der Beginn einer sagenumwobenen Reise, auf der Allianzen geschmiedet, Feinde vernichtet und große Kämpfe gefochten werden!

Richard und Wendy Pini haben mit ElfQuest einen zeitlosen Klassiker der Fantasy-Literatur geschaffen, der jetzt erstmals in einer Hardcover-Ausgabe neu aufgelegt wird.

ElfQuest kennt man natürlich zumindest vom Namen her, aber ich persönlich hatte noch nie Kontakt dazu. Und ich muss auch ehrlich sagen, dass das nicht schlimm ist, weil mir das Heft hier jetzt wirklich nicht sonderlich gut gefallen hat. Die Story ist vielleicht ganz nett, handelt sie doch von Elfen, die auf Wölfen reiten, aber es ist wirklich nicht sonderlich schön gezeichnet (das Cover vermittelt einen guten Eindruck vom Stil), weil die Figuren irgendwie überzogen wirken, viel zu muskulös sind und die Gesichter… puh. Ich bin da kein Fan von.

Empfehlung: Das kann man getrost liegen lassen.

Vielen Dank an die Veranstalter des GCT für das Rezensionspaket.

Es gibt 10 tolle Kommentare:


#2
6. May 2015

Ich bin auf Outcast echt gespannt. 🙂
Abermals danke für deine Einschätzungen!


#3
Ice
6. May 2015

Übel Blatt liest nach mehr.


#4
Tyler
7. May 2015

die sechste waffe sieht echt cool aus


#5
Alex
7. May 2015

Bei mir werden es wohl futures End und vielleicht auch die sechste waffe.


#6
Chris Kaiser
7. May 2015

Outcast und Die Sechste Waffe werde ich mir glaub ich holen


#7
Felix
7. May 2015

Peanuts – da werden Kindheitserinnerungen wach 😀


#8
8. May 2015

Wird Terry McGuiness nicht wie das Stout Beer geschrieben?


#9
To
9. May 2015

Wer hier nicht die Peanuts nimmt, den kann ich nicht ernst nehmen 🙂


#10
10. May 2015

Also auf Peanuts bin ich total gespannt.


#11
29. May 2015

Ich schäme mich, dass das etwas länger dauerte, aber dafür dürfte sich der Gewinner gerade über meine E-Mail freuen. 😀
Ihr anderen habt aber bestimmt auch ein paar tolle Comics abgreifen können. 🙂

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>