“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)

Ich mag ja auch lieber klassische Effekte, erkenne aber an, dass mit CGI, bei geringeren Kosten, viel mehr möglich ist. Allerdings sieht es meisten halt richtig doof aus und oftmals weiß man auch nicht so genau, woran das eigentlich liegen könnte.
Story Brain meint das allerdings herausgefunden zu haben. Er erzählt hier nämlich, dass es nur um Glaubwürdigkeit geht. Während CGI in älteren Filmen noch mit real aufgenommen Hintergründen kombiniert wurde, ist heutzutage oftmals alles irgendwie computergeneriert, weswegen unser Gehirn das irgendwie nicht glauben kann und einfach nicht akzeptiert. Das klingt tatsächlich ziemlich plausibel. An sich gibt es natürlich auch Beispiele, in denen viel CGI wirklich gut kommt, aber wirklich viele sind das leider auch nicht. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>