“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!

Die olympischen Spiele sind in vielen Facetten scheiße. Dass die Länder meistens verarmt zurückgelassen werden ist scheiße, dass meistens neue Stadien gebaut werden müssen, was auch nie so ganz sauber über die Bühne geht, ist scheiße. Das ganze Doping ist scheiße. Die da vertretenen politischen Interessen sind scheiße. Dass das IOC durchsetzen wollte, dass auf Twitter nur die Sponsoren den Hashtag #Rio2016 benutzen dürfen, ist scheiße. Und dass die Leute die olympischen Spiele immer Olympiade nennen ist auch scheiße. Aber am scheißigsten ist, dass der Sport immer mehr in den Hintergrund rückt und die ganzen Befindlichkeiten das Fest zu einer Trivialität werden lassen. Die olympischen Spiele nerven und außer dem Beach Volleyball der Frauen werde ich da bestimmt auch nicht viel anschauen.

Aber der Supercut hier ist echt gut, zeigt er uns doch die verschiedenen Disziplinen der olympischen Spiele, wie sie in Filmen umgesetzt wurden. Natürlich meistens in einem ganz anderen Kontext, aber eben doch. Das ist schön. Und der Soundtrack ist auch toll, denn eine Metal-Version von “Eye of the Tiger” geht halt auch irgendwie immer. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>