Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Dass ich sehr viel Liebe für praktische Effekte empfinde, dürfte sicherlich kein Geheimnis mehr sein. Ich mag sowas sogar so gerne, dass ich da auch gerne mal auf eine ausgefeilte Geschichte verzichte, solange die Effekte von Herzen kommen und ich glaube, bei “Moggy Creatures” ist das genau der Fall. Hier mal kurz Story:

A couple takes in a stray cat, hoping to rebuild their marriage… only to have it spawn a litter of evil monsters.”
I’m Scott Frazelle, and as a journeyman of the film business, I want to make a movie that pulls you out of the ordinary and challenges you to examine human values, a movie that makes you consider, “what if that were me?”
And maybe scare the pants off you in the process.
I’ve had the great fortune to work as a writer, producer, assistant director, and special FX artist over the course of the last ten years, and I have a project for you that allows me to combine all my experience; Moggy Creatures.
Moggy Creatures is not only a creature feature that utilizes practical FX, but a sincere horror film.

Das finde ich ja sehr, sehr charmant, muss ich sagen. Auch mag ich sehr, dass hier Katzen die fiesen Monster sind, weil ich mich jetzt gerade wirklich nicht erinnern kann, mal wirklich echte Katzen als den eigentlichen Protagonisten in einem Creature Feature gesehen zu haben. Hunde ja, Ratten auch schon öfter, aber Katzen gelten wohl als so liebe Begleiter, dass auf die noch nie jemand ernsthaft kam.

Momentan kann man für den Film noch auf Indiegogo spenden, wenn man das möchte. Den Film gibt es da dann als Downoad schon für $15, was sicherlich auch sehr angemessen ist. Der Trailer ist auf jeden Fall spaßig und auf der Kampagnenseite gibt es auch ein ganz tolles Bild einer Mutantenkatzenpuppe. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>