LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer

Den originalen “Frankensteins Todesrennen” (im original “Death Race 2000”), mit David Carradine und Silvester Stallone, kann und könnte (und vielleicht sogar sollte) man durchaus kennen, wenn man auf diese Art von Filmen steht. Das erste Remake, von irgendwann in den 2010er Jahren mit Jason Statham, kann man aber genauso vernachlässigen, wie die zwei oder drei Fortsetzungen, die ich dann auch alle nicht mehr gesehen habe.
Nun wird der Stoff aber nochmal ganz neu verfilmt und dabei auch nochmal 50 Jahre in die Zukunft gesetzt, dieser trashige und schrill-bunte Stil orientiert sich dabei aber glücklicherweise sehr am Original. Ich habe ein bisschen die Hoffnung, dass das eine ganz tolle, moderne Trash-Perle wird, mit der man sehr lange, sehr viel Spaß haben kann. Dass der Film bei uns am 16. Februar bei uns direkt auf DVD erscheint, spricht dabei tatsächlich sehr für meine These. Und dass Malcolm McDowell da mitspielt, spricht leider auch nicht dagegen. (via Maik, der sich gerade schon ein Trinkspiel ausdenkt: Ein schwer verletzter – einmal Nippen; Ein toter – ein Kurzer?)

Ach so: “Death Race 2000” findest du übrigens komplett auf Youtube.

Es hat noch niemand kommentiert.

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>