Milch in Cola zu kippen klingt erstmal eklig, sieht dann aber auch eklig aus. Das Calcium der Milch bindet nämlich die Phosphorsäure der Cola und nimmt dabei noch die Farbstoffe mit, die sich dann am Boden der Flasche als brauner Nebel in einer mehr oder weniger klaren Flüssigkeit. Die Chemie dahinter ist aber nicht wirklich interessant, weil das Calcium sich mit der Phosphorsäure zu Tricalciumphosphat und Wasserstoff verbindet. Es gibt auch eine Formel:

3Ca + 2H3PO4 —> Ca3(PO4)2 + 3H2

Aber da steige ich nicht durch, weil ich Chemie bereits in der 10. Klasse abgewählt habe. Viel eher möchte ich aber trinken, was dabei herauskommt. (via)