„Kill Me Three Times“ – der neue Film mit Simon Pegg

Published by Marco on

Es ist… kompliziert. Bestenfalls. Prinzipiell geht es darum, dass Simon Pegg einer von mehreren Leuten ist, die unabhängig voneinander eine Frau umbringen sollen. Dass das zu Verwirrungen führt, ist ziemlich klar, sieht in diesem Trailer aber auch ziemlich gut aus. Synopsis:

Pegg plays the mercurial assassin, Charlie Wolfe, who discovers he isn’t the only person trying to kill the siren of a sun drenched surfing town (Alice Braga). Charlie quickly finds himself at the center of three tales of murder, mayhem, blackmail and revenge. With an original screenplay by James McFarland, the film also stars Sullivan Stapleton (as a gambling addict that attempts to pay off his debts through a risky life insurance scam), Teresa Palmer (as a small town Lady Macbeth), Callan Mulvey (as a wealthy beach club owner simmering with jealousy), Luke Hemsworth (as a local surfer fighting for the woman he loves) and Bryan Brown (as a corrupt cop who demands the juiciest cut).

Aber eigentlich schauen wir das doch nur wegen Simon Pegg. Ab dem 26.03. können wir das tun, allerdings nur auf iTunes und als Video on Demand. Irgendwo. Keine Ahnung, was das immer soll. (via)


7 Comments

Adrian · 20. Februar 2015 at 12:01

Grml … nur auf iTunes?! … Und dann wird sich gewundert, warum Leute Filme als Raupkopie runterladen.

GroteskeAder · 20. Februar 2015 at 20:01

*auf liste gesetzt*

Marco · 25. Februar 2015 at 22:29

@Adrian: Was sie aber nicht tun, weil das illegal ist (Streaming ist eine Grauzone btw) 😉

@GroteskeAder: Du meinst die Queue?

GroteskeAder · 26. Februar 2015 at 7:14

Wat für ne Queue?

Marco · 1. März 2015 at 23:38

@GroteskeAder: Na die Download-Queue 😀

GroteskeAder · 2. März 2015 at 6:23

Böser Junge.
Natürlich nicht.
Dat wird alles bezahlt und so.
.
.
.
Später dann.
😀

STOP! In the name of (@Fadenaffe) · 20. Februar 2015 at 9:46

#MindsDelight „Kill Me Three Times“ – der neue Film mit Simon Pegg http://t.co/50BtK9iqOb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!