Elijah Wood und Rose Leslie spielen in dem Film zwar auch mit, stinken aber total gegen die unglaubliche Präsenz von Vin Diesels Rauschebart ab. Ich glaube allerdings, dass ihnen das völlig bewusst ist, weswegen sie da nochmal extra gut schauspielern, um nicht ganz hinten runter zu fallen, weil der Film nämlich total unterhaltsam aussieht. Michael Caine hat vielleicht noch die ein oder andere Chance, aber er sollte sich da nicht zu viele Hoffnungen machen. Es ist einer dieser Filme, die man sich halt vermutlich ganz prima an einem verkaterten Sonntag anschauen kann, weil man gerade nicht wach genug für schwierigere Dinge ist. Ich sehe mich da wirklich schon mit einer Tüte Erdnussflips, die ich am Vorabend öffnete (die müssen ja immer erst ein bisschen offen herumliegen) vor dem Fernseher sitzen und den Film zu meinem Lieblingsfilm des Moments erklären.

Aber das dauert noch eine Weile, weil der Film erstmal am 22. Oktober in die Kinos kommt und dann dauert es ja immer noch einen kurzen Moment, bis er in guter Qualität, äh, im Fernsehen läuft. (via)