Okay, okay, okay. Es ist eigentlich eher ein neues Musikvideo, in dem verschiedene Leute den Text mitsingen. Das ist sogar ziemlich witzig, wenn man bedenkt, dass Michael Jackson einst selbst die Geräusche machte, sie nun aber unter verschiedenen Leuten aufgeteilt werden müssen.
Der Film stammt von Tim Kimm, der selbst auch in dem Film mitspielt. Er ist der eine Typ in der Kneipe, der der Hauptfigur die Vistenkarte des Anwalts gibt. Es bleibt allerdings die Frage offen, ob es nun sein Sohn ist oder nicht. Michael schweigt sich dazu leider auch aus und reagiert gar nicht mehr auf meine Mails. Das ist schon sehr unhöflich. (via)