Okay, Frankensteins Monster hat da ziemliches Glück, da seine düstere Seite Billie Piper ist, mit der er ein bisschen knutschen darf (sollten wir die schlecht geschminkten Narben ansprechen? Vermutlich nicht.). Aber abgesehen davon führen die Ereignisse der Geschichte auch dazu, dass Eva Green sich mal wieder ausziehen darf und ey, da bin ich wirklich der letzte, der darüber meckert. Wäre die Serie an sich nicht ganz wundervoll, gruselig, spannend und auch ein bisschen kitschig, wäre doch mindestens das ein Grund sie zu sehen. Ich mag Eva Green. Und deswegen werde ich auch die erste Folge dieser Staffel am 1. Mai vermutlich nicht verpassen. Also am 2. dann. Ihr wisst ja, wie das läuft. (via)