Ich finde Melissa McCarthy leider in keiner Rolle lustig und die dunkelhäutige Lady finde ich auch ein bisschen klischeehaft und anstrengend, aber ansonsten bin ich wirklich interessiert. Es ist halt alles irre bunt und echt schön anzuschauen und am Ende ist es eben doch auch „Ghostbusters“, weswegen ich das eben doch auch gerne schauen werde. Dass das neue Ecto-1 da noch ein Leichenwagen ist, ist wirklich ein sehr nettes Detail, obwohl man es auch so deuten könnte, dass man das Franchise damit begraben will, da es in den ersten beiden Filmen ja auch ein Krankenwagen war. Aber da müsste man schon echt ein Schwarzmaler sein.
Am 15. Juli startet der Film in den USofA, bei uns dann leider erst am 28. Juli.