„X-Men: Apocalypse“ bekam ja auch noch einen neuen Trailer

Published by Marco on

Wegen meines Geburtstagsurlaubs hänge ich ein bisschen hinterher, was so Trailer angeht, weswegen ihr den hier vermutlich schon vor einer ganzen Weile gesehen habt. Ihr könnt es ja gerne nochmal in den Kommentaren erwähnen, dass ihr ihn schon gesehen habt, weil das immer eine sehr nützliche und wichtige Information ist, über die ich mich immer sehr freue. Ehrlich.

Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass das hier ein ziemlich guter Film wird, allerdings drängt sich mir da auch eine ziemlich schwierige Frage auf: Angel. Den gab es doch schon in „X-Men: The Last Stand“, dem dritten Teil der alten X-Men-Filme, war er da doch der junge dieses Senatortypen (oder so), der sich im Badezimmer die Flügel abschnitt. Wie es Eltern eben so tun, wenn Kinder geheime Dinge in Badezimmern tun, brach der Vater da ein und verurteilte ihn mit einem „Nicht auch noch du…“, wobei er vermutlich eher gehofft hatte, ihn beim Onanieren zu erwischen.
Hier in dem Film, der ja vor den alten Filmen spielt, aber auch Teil des gleichen Universums ist (Wolverine ist hier ja die Verbindung), ist Angel aber wesentlich älter. Komisch. Vermutlich wird das aber einfach ignoriert und damit könnte ich auch ganz gut leben.


3 Comments

Frau DingDong · 21. März 2016 at 12:31

mmmh ich weiss ja nicht. Ich guck ihn mir trotzdem an, weil uch heimlich in james mcavoy verknallt bin und ihm die 80er Jahre Frise total gut steht

Marcus · 21. März 2016 at 15:04

Ich finde das sieht alles schlecht aus. CGI nervt so krass. btw mir ist gestern eingefallen, dass dieses Jahr ja noch Dr. Strange erscheint, nur leider mit dem overhypeten Cumberbatch. Aber Batman v Superman wird bestimmt cool.

Oli · 21. März 2016 at 18:46

In „Zukunft ist Vergangenheit“ wurde ja durch Wolverine die Zeitlinie verändert, daher können Dinge anders sein oder gar nicht erst geschehen (z.B. Wolverine Origins).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!