Okay, auf englisch klingt es mit „Cursing Without Cursing“ ein bisschen cooler, aber das ist halt das Leid der deutschen Sprache. Jedenfalls haben die Leute von Burger Fiction eine handliche Kollektion an Filmen zusammen getragen, in denen die Produzenten auf höchst kreative Weise auf Schimpfwörter verzichteten, um vermutlich noch eine Jugendfreigabe zu bekommen. Dank „Deadpool“ wissen wir zwar, dass es auch anders geht, auf jeden Fall gibt es da aber ein paar schöne und lustige Beleidigungen.
Der Scherz geht allerdings auf Kosten von Zooey Deschanel in „Almost Famous“, so ziemlich am Anfang: Fick you kann durchaus auf deutsch beleidigend sein. (via)