Klar, was Kampfszenen angeht, will natürlich jeder Fantasy-Film gerne „Lord of the Rings“ in den Schatten stellen. Das ist auch völlig legitim und auch ein schönes Ziel, denn besser ist immer besser. Ich bin aber ein bisschen zwiegespalten. Einerseits hoffe ich natürlich, dass der Film mindestens sehr, sehr gut wird, aber ich sehe auf jeden Fall auch ein großes Floppotential dabei. Es ist halt auch einfach so, dass Spieleverfilmungen meistens echt blöd sind, allerdings sind die meisten halt auch von Uwe Boll. Es ist schwierig, aber ich glaube, dass meine Hoffnung hier schon gerechtfertigt ist. Am 26 Mai kann ich euch dann fast schon sagen, ob ich ihn gut fand. Oh. Morgen! Morgen läuft der ja schon an! Hoffentlich dauert es nicht wieder 15 Jahre, bis ich ihn sehe, wie bei „Captain America: Civil War“ neulich, den ich übrigens okay fand. (via)