Der Fotograf Jimmy Chin ist für das New York Times Magazine auf das One World Trade Center geklettert, um uns mit einer atemberaubenden Aussicht von dem Gebäude zu verwöhnen, das mit knappen 541 Metern das größte der USofA ist. Es ersetzt natürlich, das weiß vermutlich jeder, das originale WTC, das 2001 bei den Anschlägen zerstört wurde, von dem es leider keine solche Ansicht gibt. Aber das macht nichts. Das hier ist auch sehr, sehr schön. (via)