Hiermit bekommt also die erste Hälfte der Heroes for Hire seine eigene Serie und ich muss mich da schon mal zu einem „Ja okay“ hinreissen lassen. Ja okay. Es sieht ein bisschen nach der typischen Crime-Serie aus, nur eben, dass der Hauptprotagonist so gut wie gar nicht zu verletzen ist. Höchstens emotional. Hach.
Ich bin trotzdem gespannt, auch, wenn die Klopperei-Szenen vermutlich immer ein recht erwartbares Ende nehmen werden. Die Szene im Trailer, mit der an Lukes Schädel zerbrechenden Hand, ist ja schon mal ziemlich nett.
Am 30. September will die erste Staffel der Serie dann komplett auf Netflix erscheinen. Natürlich ist das ein Freitag, was bedeutet, dass das Wochenende dann vermutlich erstmal gelaufen ist. (via)